Jahrgang 2016 Ausgabe 30

28.07.2016

Ausgabe 2016 / 30 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Tage des Schreckens – von Rabbiner Avichai Apel

Besonders in Zeiten der Bedrohung sollten wir zusammenstehen. Ein Blick in die jüdische Geschichte zeigt, warum

Ministerium lässt Seminar prüfen – von Hans-Ulrich Dillmann

Externer Gutachter soll Inhalt von HAWK-Lehrveranstaltung untersuchen

»Unbürokratische Meldemöglichkeit«

Zentralratspräsident Josef Schuster für bundesweite Ausweitung von Arbeit von Berliner Informationsstelle »Rias«

Vom Weg abgekommen – von Rüdiger Mahlo

Rüdiger Mahlo fordert ein Gesetz für die Herausgabe von Raubkunst

Mit links geforscht – von Ralf Balke

Studie widmet sich Feindbildern im radikalen Milieu

»Er wollte mich töten«

Arzt nach Messerangriff: Täter hat gebrüllt, er habe schon viele Juden »abgestochen«

Stunden der Angst – von Helmut Reister

Der Amoklauf des 18-jährigen Täters sorgte auch bei der Israelitischen Kultusgemeinde für Entsetzen

Transparenz und Nahostpolitik – von Olga Deutsch

Die Bundesregierung sollte genauer auf NGOs schauen, die sich in Israel engagieren

Zionistische Rosawäscher – von Frederik Schindler

In der »Pinkwashing«-Bewegung präsentiert sich der Antisemitismus besonders absurd

Rubrik Schandfleck – von Roland Kaufhold

Antisemitische »Klagemauer« soll dem Stadtmuseum geschenkt werden

»Das erinnert an die Lage in Israel«

Stimmen zu den Bluttaten in Würzburg, München und Ansbach

Israel

Profil: jung, einsam und radikal – von Lissy Kaufmann

Beim Aufspüren von »Lone Wolves« im Internet kann Europa von Israel lernen

Neue Hüllen braucht das Land – von Sabine Brandes

Drei junge Neueinwanderer entwerfen bunte Umschläge für den Personalausweis

Auf die Schnelle – von Sabine Brandes

Hasch –Medaillen – Dilomatie

Jüdische Welt

Zupacken im »Dschungel« – von Tobias Müller

Freiwillige einer Londoner Synagogengemeinde helfen Flüchtlingen in Calais

Papst Franziskus in Auschwitz

Stilles Gebet für die Opfer der Schoa

Aus Respekt schweigen – von Gabriele Lesser

Papst Franziskus will am Freitag der Ermordeten in Auschwitz-Birkenau in stillem Gebet gedenken

»Drück mich!« – von Jutta Sommerbauer

Warum ein brasilianischer Jude mitten in Wien kostenlos Umarmungen verteilt

»Zeichen der Verbundenheit« – von Ayala Goldmann

Kardinal Kurt Koch über das katholisch-jüdische Verhältnis

Unsere Woche

Abitur, und was dann? – von Leo Ginsburg und Christine Schmitt

Soziales Jahr, Studium oder nach Israel: Ist die Schule beendet, fragen sich viele, wie es weitergeht

Unter einem Dach – von Heinz-Peter Katlewski

Jahrestagung der Union progressiver Juden eröffnet. Zentralratspräsident Schuster: Wir schätzen den Pluralismus

Hummus in der Hütte – von Ralf Balke

Im Restaurant Kanaan setzen ein Jude und ein Araber kulinarische Akzente

»Schnelle und rückhaltlose Aufklärung«

Zentralrat der Juden: Berliner Gemeindevorstand muss Manipulationsvorwürfe ausräumen oder Konsequenzen ziehen

Aus Liebe nach Deutschland – von Barbara Goldberg

Ruth Hofmann feiert am kommenden Samstag ihren 95. Geburtstag

Der Hund, der fliegen kann – von Katrin Diehl

Israelische Zeichentrickfilmserie zeigt Flüchtlingskindern eine neue Welt

Tür an Tür mit Anne – von Katrin Diehl

In Amsterdam waren die Kohnstams Nachbarn der Familie Frank. Doch sie entschieden sich zur Flucht

Moses Mendelssohn trifft Rolf Eden – von Jérôme Lombard

Eine neue Monografie widmet sich erstmals seit 1871 der Geschichte von Berliner Juden

»Zeichen der tiefen Verwurzelung« – von Helmut Reister

Nach der Genehmigung durch den Ministerrat steht dem Jüdischen Gymnasium nichts mehr im Wege

Bilder gegen das Vergessen – von Helmut Reister

Eine Ausstellung im NS-Dokumentationszentrum München würdigt den Maler Adolf Frankl

»Ich suche Antworten« – von Robert Kalimullin

Tikva Sendeke hat äthiopische Wurzeln und arbeitet im Haus der Wannsee-Konferenz

Kultur

Verbotener Sieg – von Martin Krauss

Warum zwei jüdische Sprinter bei den Spielen nicht an den Start gehen durften

Locarno erinnert an Remigranten – von Wilhelm Roth

Gezeigt werden unter anderem Werke von Peter Lorre, Fritz Lang und Robert Siodmak

Trauer um Angelika Schrobsdorff

Die Schriftstellerin und Zeitzeugin ist im Alter von 88 Jahren in Berlin gestorben

Jüdische Stars im deutschen Sport

Das Sportmuseum Köln zeigt 17 Biografien von Athletinnen und Athleten

Von Chonten, Gaunern und Pleiten – von Michael Wuliger

Christoph Gutknecht erklärt, dass viele deutsche Begriffe ursprünglich aus dem Jiddischen stammen

Die Welt zu Gast bei Feinden – von Ralf Schäfer

Über die Spiele in Berlin hielt sich lange Zeit die Mär, sie wären eine »Oase der Freiheit« gewesen

Humorlose Spaghettimonster – von Stefan Laurin

Gideon Böss hat für sein Buch »Deutschland, deine Götter« 26 Glaubensgemeinschaften getestet

Artur Brauner wird 98 – von Rudolf Worschech

Die Berliner Legende hat über 250 Filme produziert

Liebe in Zeiten des Terrors – von Reinhard Helling

Jean Mattern erzählt eine Liebesgeschichte vor dem Hintergrund des »Schwarzen September«

Schon wieder erwischt! – von Michael Hasin

Maxim Billers viel diskutierter Roman ist trotz großer Schwächen ein geniales Buch

Irgendwo im Nirgendwo – von Katrin Richter

Asaf und Tomer Hanukas Graphic Novel über eine unglaubliche Geschichte

Die strammen Beine der Circe – von Welf Grombacher

Günter Kunerts Geschichten aus sechs Jahrzehnten überzeugen durch die pure Lust am Fabulieren

Geschlossene Gesellschaft – von Philipp Peyman Engel

Jörg Magenau fragt in seinem Buch über die Gruppe 47, ob deren Teilnehmer antisemitisch waren

Flucht aus Berlin – von Ingo Way

Lea Goldbergs Roman aus den 30er-Jahren erscheint erstmals auf Deutsch

Heilige der Bowery – von Harald Loch

Jami Attenberg schreibt über eine Straßengöre, die zur Streetworkerin wurde

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Gainsbourg, Auster, Superman – von Benjamin Moldenhauer

Ein neues Sachbuch zeigt, wie die jüdische Popkultur auf Klischees des Jüdischen reagiert hat

Der Rest der Welt – von Shira Silberstein

Eine neue Schule ist wie ein neues Leben

Messianischer Poet – von Ludger Heid

Mit literarischem Einfühlungsvermögen führt Detering ins Zentrum von Bob Dylans Kunst

Religion

Wenn ein UFO kommt ... – von Rabbiner David Geballe

Können Außerirdische zum Judentum konvertieren? Was Rabbiner zu extraterrestrischem Leben sagen

Der Eifer der Toren – von Rabbiner Reuven Konnik

Wer Menschen tötet und sich dabei auf G’tt beruft, der irrt

Fasten am Schabbat? – von Chajm Guski

Religiöse Begriffe aus der Welt des Judentums

Autorenverzeichnis


Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Winter
Berlin
3°C
wolkig
Frankfurt
3°C
heiter
Tel Aviv
20°C
heiter
New York
8°C
regen
Zitat der Woche
»Da fielen sie wieder vom Himmel, wie Manna,
das in der Bibel die Israeliten nährte.«
»Zeit Online« über Kuscheltiere, die Fans nach der Kür des Eiskunstlauf-
Olympiasiegers Yuzuru Hanyu aus Japan aufs Eis warfen