Frankfurt

Ratsversammlung tagt

Die Ratsversammlung bestimmt drei Mitglieder für das Präsidium des Zentralrats, dann entsendet das Direktorium weitere sechs Mitglieder in das neunköpfige Gremium. Foto: Thomas Lohnes / Zentralrat der Juden in Deutschland

In Frankfurt am Main tagt am Sonntag die Ratsversammlung des Zentralrats der Juden, das oberste Entscheidungsgremium des Verbandes. Knapp 100 Vertreter der Gemeinden und Landesverbände sind mit dabei. An der nicht öffentlichen Sitzung nehmen auch die Mitglieder der Orthodoxen und der Allgemeinen Rabbinerkonferenz teil. Als Gastredner wird Israels Botschafter Jeremy Issacharoff erwartet.

TAGESORDNUNG Die Ratsversammlung ist zuständig für alle Grundsatzfragen der jüdischen Gemeinschaft und verabschiedet den Haushalt des Zentralrats. Auf der Tagesordnung dieser Ratsversammlung steht unter anderem der Bericht des Zentralratspräsidenten Josef Schuster. Er wird nach vier Jahren erneut für das Spitzenamt kandidieren. Schuster war 2014 als Nachfolger von Dieter Graumann zum Präsidenten gewählt worden.

Zunächst aber wird die Ratsversammlung drei Mitglieder für das Präsidium des Zentralrats bestimmen, dann das Direktorium weitere sechs Mitglieder in das neunköpfige Gremium entsenden. Anschließend wird – voraussichtlich am Sonntagnachmittag – das neue Präsidium aus seiner Mitte den Präsidenten und zwei Stellvertreter wählen. ddk

Ratsversammlung

Signale für die Zukunft

Das oberste Entscheidungsgremium des Zentralrats tagte in Frankfurt – ohne Gäste und mit 2G plus

von Detlef David Kauschke, Eugen El  25.11.2021

Sport

»Eine große Euphorie«

Himar Ojeda über das Basketballspiel Alba-Maccabi, zwei neue Spieler und israelische Fans

von Ralf Balke  25.11.2021

Neukölln

Vereint im Aleph

Das Muslimisch-Jüdische Festival Berlin gab Einblicke in die Vielfalt der Communitys

von Jérôme Lombard  25.11.2021

Jüdische Kulturtage

Zwölf vorsichtige Tage

Die Veranstalter ziehen der Lage entsprechend eine positive Bilanz

von Joshua Schultheis  25.11.2021

Bildung

Corona bestimmt den Stundenplan

Wie gehen Schulen mit der vierten Welle um? Wir haben in Düsseldorf, Frankfurt und Berlin nachgefragt

von Christine Schmitt  25.11.2021

Auszeichnung

Geschichtswettbewerb in Bellevue

Zwei Elftklässler der Frankfurter Lichtigfeld-Schule gewannen den 1. Preis des Bundespräsidenten

von Christine Schmitt  25.11.2021

Düsseldorf

»Müssen sich Juden verstecken?«

Eine Diskussion im NRW-Landtagsforum fragte nach jüdischer Lebensrealität heute

von Jan Popp-Sewing  25.11.2021

Mitzvah Day

Ein Lächeln ins Gesicht zaubern

Bundesweit beteiligten sich Gemeindemitglieder zum Tag der guten Taten an 120 Projekten

von Annette Kanis  25.11.2021

Dialog

»Meet a Jew«: Wenn junge Juden Schulklassen von ihrem Alltag erzählen

Viele Jugendliche in Deutschland sind noch nie in ihrem Leben einem Juden begegnet. Das will das Projekt »Meet a Jew« des Zentralrats nun ändern. Denn Begegnung ist das beste Mittel gegen Vorurteile

von Judith Kubitscheck  23.11.2021