Baden-Württemberg

Landtag: Schulbücher informieren fast alle richtig über Judentum

»In sehr geringem Umfang« finden sich unsensible Darstellungen

 11.02.2022 14:04 Uhr

Foto: V&R

»In sehr geringem Umfang« finden sich unsensible Darstellungen

 11.02.2022 14:04 Uhr

Nur »in sehr geringem Umfang« finden sich in baden-württembergischen Schulbüchern unsensible Darstellungen über Judentum und jüdisches Leben. Wie der Landtag am Freitag nach einer Sitzung des Kultusausschusses mitteilte, gab es eine Empfehlung des Beauftragten gegen Antisemitismus, Schulbücher grundsätzlich auf antisemitische oder vorurteilsgeleitete Darstellungen deutsch-jüdischer Geschichte in Bild und Text zu überprüfen.

Das Kultusministerium beauftragte daraufhin das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) mit einer Stichprobe in den Fächern Geschichte, Gemeinschaftskunde und Ethik. Ergebnis ist demnach, dass die Darstellung des Judentums »überwiegend fachlich korrekt und angemessen differenziert« sei. Eine Änderung der Schulbuchzulassungsverordnung strebt das Ministerium nicht an. kna

Berlin

Männer und Streetfood

Mit drei Kollegen betreibt Shay Dashevsky ein veganes Start-up

von Alicia Rust  03.02.2023

ZWST

»Malen ist eine Bejahung des Lebens«

Überlebende des Holocaust und Kinder von Überlebenden stellen Gemälde im Rathaus Römer in Frankfurt aus

 02.02.2023

ARK

»Ein wichtiger Schritt«

Liberale Rabbinerinnen und Rabbiner äußern sich zum Ausschluss von Walter Homolka aus der Allgemeinen Rabbinerkonferenz

von Ayala Goldmann  02.02.2023

Gemeinden

Musik, Lesungen, Theater

Wie der Zentralrat mit seinem Kulturprogramm Künstlerinnen und Künstler unterstützt

von Christine Schmitt  02.02.2023

München

Erinnern als Waffe

Israelitische Kultusgemeinde und FC Bayern München luden zu einer Veranstaltung über Gedenkkultur und Engagement gegen Judenhass im Fußball

von Stefanie Witterauf  02.02.2023

Dialog

Alle an einem Tisch

Religionsvertreter haben sich im Leo-Baeck-Haus mit dem »Second Gentleman« getroffen

von Katrin Richter  01.02.2023

Köln

Die Stadt unter der Stadt

Ein Gang durch die Baustelle des Jüdischen Museums MiQua

von Clara Engelien  01.02.2023

Frankfurt

Funken für den Mut

Die Frauenorganisation WIZO erinnert mit der Doku »Blessed is the Match« an die israelische Nationalheldin Hannah Senesh

von Katrin Richter  01.02.2023

Porträt der Woche

»Ich bin für andere da«

Shterna Wolff leitet das Jugendzentrum in Hannover und arbeitet rund um die Uhr

von Christine Schmitt  28.01.2023