9. November

Gedenkveranstaltungen

Pogromgedenken in der Berliner Fasanenstraße Foto: Mike Minehan

Zum Jahrestag der Pogromnacht gibt es eine Vielzahl von Veranstaltungen, um der Opfer zu gedenken und an die Verbrechen des 9. November 1938 zu erinnern. Wir haben hier eine Auswahl zusammengestellt.

augsburg
So 9. November, 19.30 Uhr | Synagoge, Halderstraße 6-8
Gedenken an die Pogromnacht, Ansprache Kultusminister Ludwig Spaenle

bad hersfeld
Sa 8. November, 15 Uhr | St. Lullus-Sturmius und Schillerplatz
Pogrom-Gedenken

bad laasphe
So 9. November, 19 Uhr | Haus des Gastes, Wilhelmplatz 3
Erinnerung an die Pogromnacht 1938

berlin
Mo 10. November, 19 Uhr | Jüdisches Gemeindehaus, Fasanenstraße 79–80
76. Jahrestag der Novemberpogrome von 1938. Mit Ansprachen des Gemeindevorsitzenden Gideon Joffe und des Innensenators Frank Henkel

celle

So 9. November, 19 Uhr | Synagoge, Im Kreise 24
Filmvorführung: »Mut zum Leben«, Grußwort von Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende, Referat von Christa Spannbauer und Lukas Welz

dortmund
So 9. November, 17 Uhr | St. Petri-Kirche, Westernhellweg
Ökumenisches Gedenken: Erinnern – Stille – Gebet – Musik

essen

So 9. November, 19 Uhr | Alte Synagoge, Edmund-Körner-Platz 1
Gedenkfeier Ansprachen Oberbürgermeister Reinhard Paß und Rabbiner Shmuel Aronow, szenische Lesung: »Empfänger unbekannt«

frankfurt/main

So 9. November, 17 Uhr | Hochbunker an der Friedberger Anlage 5-6
Gedenken an die Pogromnacht, Ausstellung: »Ostend – Blick in ein jüdisches Viertel«, Film: »Geschichte wachhalten – Erinnerung braucht Menschen«

göttingen

So 9. November, 19.30 Uhr | Bistrow Löwenstein, Rote Straße 28
Lange Nacht der Erinnerung mit Cordula Tollmien: Das Vermächtnis des Max Raphael Hahn – eine Geschichte über Leben und Tod, mutige Beharrlichkeit und fortwirkenden Kraft der Familientradition

hamburg

So 9. November, 16 Uhr | Warburg-Haus, Heilwig-Straße 116
Symposium: »Schicksalsjahr 1938«

So 9. November, 16.30 Uhr | Grindelviertel
9. November: »Grindel leuchtet«, Illuminierung der Stolpersteine

So 9. November, 21 Uhr | Synagoge, Hohe Weide 34
Lange Nacht des Lernens mit Rabbiner Shlomo Bistritzky: »Die Torarolle – Herstellung, Nutzung und Bedeutung«, Drei-Generationen-Talkrunde: »Leben nach der Schoa in und mit dem Heimatland Deutschland«, Dokumentarfilm von Haim Hecht über das Leben von Dr Felix Zandmann

hameln
So 9. November, 16 Uhr | Mahnmal in der Bürenstraße
Gedenkstunde am Mahnmal mit Kranzniederlegung
Im Anschluss Möglichkeit zur Besichtigung der Ausstellung: »Man hat sich hierzulande daran gewöhnt ... Antisemitismus in Deutschland heute«, Synagoge, Synagogenplatz 1

hannover

Sa 8. November, 18 Uhr | Marktkirche
Konzert zum Gedenken an die Reichspogromnacht mit dem Projektchor Synagogalmusik, Göttingen, und dem Europäischen Synagogalchor unter Leitung von Andor Izsák
So 9. November, 9.45 Uhr | Alter jüdischer Friedhof, An der Strangriede
Soldaten und Reservisten der Bundeswehr: Gedenken an die gefallenen jüdischen Soldaten des Ersten Weltkriegs

köln

So 9. November, 17 Uhr | Synagoge, Roonstraße 50
Zentrale Gedenkfeier mit Oberbürgermeister Jürgen Roters, Synagogen-Vorstandsmitglied Bettina Levy und Jürgen Wilhelm (GCJZ)

münster
So 9. November, 11.30 Uhr | Synagoge, Klosterstraße 8-9
Gedenkveranstaltung: »›Nie wieder!‹ Nie wieder? Verantwortung zum Schutz«

neu-isenburg
Mo 10. November, 19.30 Uhr | Bertha-Pappenheim-Haus, Zeppelinstraße 10
Lyrik und Prosa von Hilda Stern Cohen: »Genagelt ist meine Zunge an eine Sprache, die mich verflucht«

nürnberg

So 9. November, 11 Uhr | Jüdischer Friedhof, Schnielinger Straße 155
Kranzniederlegung aus Anlass der Pogromnacht vor 76 Jahren mit einer Ansprache von Oberbürgermeister Ulrich Maly

siegen

So 9. November, 15.30 Uhr | Aktives Museum Südwestfalen, Obergraben 10
Vortrag von Klaus Dietermann: »Die Brandstiftung der Synagoge am Obergraben. Die Täter und ihre Opfer«
Mo 10. November, 16 Uhr | Platz der Alten Synagoge, Obergraben 10
Gedenkstunde, Kaddisch: Alon Sander

stuttgart

So 9. November, 11 Uhr | Kino »Atelier am Bollwerk«, Hohe Straße 26
Filmvorführung: »Wir haben es doch erlebt. Das Ghetto von Riga«

So 9. November, 18 Uhr | IRGW-Gemeindezentrum, Hospitalstraße 36
Gedenken in der Synagoge, Religionsschüler, Innenminister Reinhold Gall, Bürgermeisterin Isabel Fezer

wittlich

So 9. November, 17 Uhr | Marktplatz und Tagungsstätte Synagoge
Mahnwache, Kranzniederlegung, Text-Collage zur Pogromnacht 1938

worms
So 9. November, 20 Uhr | Raschi-Synagoge, Judengasse 4
Konzert mit Gil Sharon und Elena Gurewitz: »Violins of Hope«

wuppertal

So 9. November, 11 Uhr | Jüdischer Friedhof Weinberg
»Gedenken der Jüdischen Kultusgemeinde an die Pogromnacht« Filmvorführung: »Ein blinder Held: Die Liebe des Otto Weidt«, Vortrag von Inge Deutschkron: »Zerrissenes Leben, eine Rede gehalten 2013 im Deutschen Bundestag«

Mo 10. November, 19 Uhr | City-Kirche, Kirchplatz
Buchvorstellung: »Das Unfassbare« Lebenserinnerung von Jacob Friedmann, vorgetragen von Roswita Dasch und Olaf Reitz

Porträt der Woche

»Zeichen faszinieren mich«

Imola Nieder-O’Neill ist Kunsthistorikerin und möchte ihre eigene Galerie eröffnen

von Katrin Diehl  22.01.2022

Jüdisches Museum Berlin

»Wir hoffen auf interessante, unbekannte Geschichten«

Tamar Lewinsky über ihre Ausstellungspläne zu Juden in der DDR und die Suche nach Objekten

von Christine Schmitt  22.01.2022

Amt

In Mainz angekommen

Jan Guggenheim ist seit Oktober vergangenen Jahres Rabbiner in der Gutenbergstadt. Ein Porträt

von Jens Balkenborg  22.01.2022

München

Olympia 1972, Zeitzeugin, Gedenkjahr

Meldungen aus der IKG

 20.01.2022

München

»Aktiv die Zukunft aufbauen«

Nach den Wahlen stellt das Präsidium die Pläne für die Gemeindearbeit vor

von Miryam Gümbel  20.01.2022

Norderstedt

Der Heimat treu

Das Stadtmuseum zeigt die Ausstellung »Jekkes in Israel«

von Heike Linde-Lembke  20.01.2022

Mainz

Infotafeln am Zaun

Stadt und Gemeinde wollen mit einer Freiluftausstellung am »Judensand« das jahrhundertealte jüdische Erbe bekannter machen

von Armin Thomas  20.01.2022

Jubiläum

Neues Jahr, neuer Mut

Ein Seminar blickt auf 100 Jahre WIZO zurück und spricht über das Engagement für die Zukunft

von Ulrike von Hoensbroech  20.01.2022

Düsseldorf

»Omikron ist überall«

Die Gemeinde sieht sich gut gewappnet und hofft, gut durch die vierte Welle zu kommen

von Annette Kanis  20.01.2022