Techelet

Das himmlische Blau

Mehr als 50-mal wird die Farbe »Techelet« im Tanach, der Hebräischen Bibel, erwähnt – die Schaufäden (Zizit) und Streifen von Gebetsschals (Tallitot) sind in diesem Farbton gehalten, den bereits die Phönizier verwendeten. Der Farbstoff wird beim Kochen einer Schneckenart gewonnen.

Mittelmeer Der Meeresbiologe Félix Joseph Henri de Lacaze-Duthiers fand 1858 heraus, dass drei Schnecken im Mittelmeerraum purpurblaue Farbstoffe produzieren. Die Art Murex trunculus (Stumpfe Stachelschnecke) bestimmte er als Quelle des blauen Purpurs in der Tora. Im 4. Buch Mose 15, 37–38 lesen wir: »Und der Herr sprach zu Mosche: Rede mit den Kindern Israels und sprich zu ihnen, dass sie und ihre Nachkommen sich Quasten machen an den Zipfeln ihrer Kleider und blaue Schnüre (›Ptil Techelet‹) an die Quasten der Zipfel tun.«

Die israelische Firma »Ptil Tekhelet« in Maale Adumim stellt heute Tallitot nach traditioneller Art her – sie gewinnt das Techelet aus Schnecken. Die Farbe Blau steht im Judentum stellvertretend für den Himmel. Sie soll Gläubige an Gottes Thron erinnern und dafür sorgen, dass sich die Gedanken auf Heiliges konzentrieren. ja

Religionsfreiheit

Aufruf: Beschneidung und koscheres Schlachten verteidigen

Vertreter evangelischer Kirchen und jüdischer Verbände fordern Widerstand gegen zunehmenden Antisemitismus

 24.01.2022

Gottesdienste

Virtuell oder analog?

Wie Rabbinerinnen und Rabbiner die Betergemeinschaft in Zeiten von Corona zusammenhalten

von Katrin Richter  24.01.2022

Talmudisches

Borgen und zurückzahlen

Was unsere Weisen über zinslose Darlehen lehrten

von Yizhak Ahren  20.01.2022

Jitro

Offenes Ohr – offenes Herz

Die Tora lehrt, dass wir von jedem Menschen etwas lernen können

von Rabbiner Boris Ronis  20.01.2022

Interview

»Ich weiß, wo sie ist«

Uri Geller über seine Erkenntnisse zur Bundeslade, weitere biblische Tempelschätze und sein paranormales Wahrnehmungsvermögen

von Detlef David Kauschke  20.01.2022

Archäologie

Die Suche nach der Bundeslade

Der israelische Mentalist Uri Geller will das Geheimnis des Heiligtums gelüftet haben. Was sagen Forscher und Experten zum Verbleib des verschwundenen Jerusalemer Tempelschatzes?

von Detlef David Kauschke  20.01.2022

Deutschland

Umfrage: Bürger haben großes Vertrauen in Zentralrat der Juden

Meinungsforschungsinstitut Forsa legt Ergebnisse seiner neuen Befragung zu Religionsgemeinschaften vor

 19.01.2022

Debatte

Papst-Berater: »Vatikan schweigt sich über eine theologische Reflexion zu Land und Staat Israel aus«

Erst 1993 nahm der Vatikan diplomatische Beziehungen mit dem jüdischen Staat auf

von Norbert Demuth  14.01.2022

Talmudisches

Vom Neujahr der Bäume

Was unsere Weisen über Tu Bischwat und über Früchte lehren

von Noemi Berger  14.01.2022