Pessach

»Viel Leckeres aus Mazze«

Raffaela Wais Foto: pr

Wie feiern Sie in diesem Jahr Pessach?
Wie jedes Jahr mit der ganzen Familie zu Hause mit ganz viel leckerem Essen.

Wie sieht Ihr persönlich perfektes Pessachfest aus?
Ein perfektes Pessachfest bedeutet für mich, so viel Zeit wie möglich mit der ganzen Familie zu verbringen und viel Leckeres aus Mazzemehl zu essen.

Was verbinden Sie mit dem Fest?
Ich verbinde jedes jüdische Fest mit meiner Familie und viel Tradition. Bei Pessach muss ich immer direkt an Mazze denken und all die leckeren Gerichte, die daraus entstehen können. Ich bin damit aufgwachsen und werde es genauso an meine Kinder weitergeben.

Welche Kindheitserinnerungen haben Sie an Pessach?
Viel Mazze und vor allem Mazzekuchen!

Die Fragen stellte Katrin Richter.

Raffaela Wais (23) ist gebürtige Berlinerin, wirkte drei Jahre im Kinderensemble Bim‐Bam mit und trat bei Veranstaltungen im jüdischen Gemeindehaus auf. Sie studiert Betriebswirtschaftslehre.

Hollywood

Statue von Marilyn Monroe abgesägt und gestohlen

Polizei fahndet nach einem Unbekannten

 19.06.2019

»Arolsen Archives«

Neue Dauerausstellung

245 Exponate geben Einblick in die Geschichte

 18.06.2019

Geschichte

Adolf, Alfred, Alan Arthur

Adolf Rosenberger war Rennfahrer, Automobilhersteller und fühlte sich von Porsche betrogen

von Elke Wittich  18.06.2019