Lesen

Teheraner Liebschaften und andere Wagnisse

Foto: Messe Leipzig

Sie möchten sich auf die Schnelle einen Überblick verschaffen, was sich so alles auf dem israelischen Literaturmarkt tut? Sie wollen die Autoren gerne mal kennenlernen, einen Eindruck von ihnen gewinnen? Es interessiert sie, was es für einen Juden bedeutet, unter Muslimen im Berliner Bezirk Wedding zu leben? Oder wie ein kleiner Junge vor den Nazis gerettet wurde? Reizt es Sie womöglich, den Teheraner Untergrund und eine gefährliche Liebschaft kennenzulernen? Alles kein Problem! Sie müssen nur die Leipziger Buchmesse besuchen. Dort kann man ohne Probleme Autoren wie Arye Sharuz-Shalicar, Ram Oren und Ron Leshem treffen und hören, worüber sie schreiben. Und wem die Messehallen nicht ausreichen, der sollte sich ins Stadtzentrum begeben und in die »Jüdischen Lebenswelten« eintauchen. Frei nach dem Motto: Lesen und lesen lassen.

Hier zur Info ein paar Links mit Terminen und Orten:

Jüdische Lebenswelten
www.leipzig-liest.de
http://bit.ly/hiwBqo

Weiterführende Links:

Jüdisches Leipzig allgemein ?
www.juedischesleipzig.de ??

Jüdische Woche Leipzig im Sommer
www.leipzig.de/de/buerger/kultur/09879.shtml

Juwelier

Corona-Maske für 1,3 Millionen Euro

Der Mund-Nase-Schutz soll aus 18-Karat-Gold bestehen und mit rund 3600 Diamanten besetzt sein

 10.08.2020

Klima

Grünes Licht

Israel nimmt an der Green-Deal-Initiative der EU teil – das ist auch ein politisches Signal

von Ralf Balke  10.08.2020

Pforzheimer Friedenspreis

Auszeichnung für Ben Salomo

Der Musiker wird für seinen Beitrag zu »einer offenen, freien und friedlichen Gesellschaft« geehrt

 07.08.2020

Hamburg

Vom Nazi-Bau zur Luxus-Oase

In einem Villenviertel wurde ein denkmalgeschützter NS-Bau zur Wohnanlage umgebaut

von Taylan Gökalp  06.08.2020

»Jägerin und Sammlerin«

Mama ist immer da

Lana Lux erzählt in ihrem Roman eine Mutter-Tochter-Geschichte

von Lena Gorelik  06.08.2020

Finale

Der Rest der Welt

Wie mir die »Auto Bild« beim Deutschwerden geholfen haben könnte

von Eugen El  06.08.2020

Zahl der Woche

81 Fütterungsstationen

Fun Facts und Wissenswertes

 06.08.2020

Lebensläufe

Lewald, Benjamin und all die anderen

Roswitha Schieb erinnert in ihrem Essayband »Risse« an Protagonisten der »deutsch-jüdischen Symbiose«

von Marko Martin  06.08.2020

»The Vigil«

Austreibung des Bösen

Eine chassidische Gemeinde in New York bildet den Hintergrund für den Horrorfilm, der von Trauer und Schuld erzählt

von Alexandra Seitz  06.08.2020