Aufgegabelt

Spargelsalat mit Fenchel, Grapefruit und Arak

Rezepte und Leckeres

 29.04.2023 23:33 Uhr

Foto: Christian Verlag/Vincent van Christian Verlag/Vincent van Hogen

Rezepte und Leckeres

 29.04.2023 23:33 Uhr

Zutaten:
2 große rote Grapefruits
Arak oder Ouzo (Anisschnaps)
1 kleine Knolle Fenchel
½ Bio-Salatgurke
8 Stangen weißer Spargel
1 Apfel, möglichst Granny Smith
1 rote Chilischote
30 ml Zitronensaft
1 EL Moutarde à l’Ancienne
(sehr grober Senf)
2 TL Golden Syrup
100 ml Olivenöl extra vergine
1 Bund Dill, grob gehackt
1 Handvoll ungesalzene Mandelkerne,
geröstet und grob gehackt

Zubereitung:
Die Grapefruits mit einem scharfen Messer so großzügig schälen, dass auch die weiße Haut entfernt wird. Die Filets zwischen den einzelnen Trennhäuten herausschneiden und in einer großen Schüssel mit Arak beträufeln. Ziehen lassen und inzwischen den Rest des Salats zubereiten. Den Fenchel der Länge nach halbieren und den harten Strunk herausschneiden.

Den Fenchel und die (ungeschälte) Gurke auf dem Gemüsehobel in nicht zu dünne Scheiben raspeln. Den Spargel vorsichtig schälen und, falls nötig, das holzige Ende abschneiden, dann ebenfalls in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Den Apfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und in dünne Streifen schneiden. Den Stielansatz der Chilischote entfernen, die Schote zwischen den Händen hin- und herreiben und die Samen herausschütteln. In hauchdünne Ringe schneiden.

In einer kleinen Schüssel Zitronensaft, Senf, Golden Syrup und Öl mit dem Schneebesen zu einem Dressing verquirlen. Kurz vor dem Servieren alle Zutaten sowie das Dressing zu den Grapefruits in die Schüssel geben und mischen. Mit einer Prise grobem Salz würzen. Mit Dill und gehackten Mandeln garnieren.

Abdruck mit freundlicher Genehmigung. Jigal Krant: »Tel Aviv vegan. 95 Rezepte aus der Trendmetropole«. Christian Verlag, München 2022, 320 S., 39,99 €

Diskussion

Scharfe Kritik an Preisträger der Buber-Rosenzweig-Medaille

Der Präsident des Zentralrats der Juden kritisiert, dass die Buber-Rosenzweig-Medaille an Meron Mendel geht

von Leticia Witte  19.07.2024 Aktualisiert

Kunst

Feier der Verweigerung

Anlässlich des 100. Geburtstags von Boris Lurie zeigt eine Ausstellung in Venedig seine eindrucksvollsten Werke

von Dorothee Baer-Bogenschütz  19.07.2024

TV-Tipp

Liebe in finsteren Zeiten - die Doku »Verbotenes Begehren«

Die Dokumentation von Fritz Kalteis zeigt, wie die Nazis die lesbisch-schwule Subkultur brutal zerstörten. Heute Abend auf Arte

 18.07.2024

Antisemitismus-Vorwurf

Adidas reagiert auf Kritik an Kooperation mit Bella Hadid

Das Model mit palästinensischen Wurzeln bewirbt den Olympia-Sneaker von 1972

 19.07.2024 Aktualisiert

Verortung

Ringen um Sprache

Künstler und Publizistinnen bestimmen ihren Standpunkt nach dem 7. Oktober

von Eugen El  18.07.2024

Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

von Katrin Richter  18.07.2024

Bücher

»Warum Freiheit durch den Magen geht«

Ute Cohen hat ein amüsantes wie spannendes Buch über die Geschichte der Kulinarik geschrieben. Im Interview spricht die Autorin über Revolutionen, Veggie Days und Dom Perignon

von Stefan Meetschen  17.07.2024

»Die Ermittlung«

Der Film, den die Berlinale nicht wollte

Die Adaption des Stücks von Peter Weiss bringt den Auschwitz-Prozess ins Kino – ein hervorragendes Werk

von Ayala Goldmann  17.07.2024

Dokumentation

»Nichts ist mehr wie zuvor«

Berichten im Ausnahmezustand – der 7. Oktober und seine Folgen: Auszüge aus der Heidelberger Hochschulrede des Chefredakteurs der Jüdischen Allgemeinen, Philipp Peyman Engel

von Philipp Peyman Engel  17.07.2024