Geheimnnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

von Katrin Richter  05.05.2022 08:33 Uhr

Antonia Yamin Foto: Boaz Arad

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

von Katrin Richter  05.05.2022 08:33 Uhr

Antonia Yamin hatte ihren ersten Auftritt bei Bild-TV. Die deutsch-israelische Journalistin war am Montag zum ersten Mal mit einem Meinungsbeitrag zu den jüngsten Äußerungen des russischen Außenministers Sergej Lawrow dabei. Yamin war langjährige Korrespondentin des israelischen Fernsehsenders Kan. Seit dem 1. Mai ist sie bei Bild-TV.

Andy CohenFoto: imago images/Pacific Press Agency

Andy Cohen ist wieder Vater geworden. Der bekannte US-Moderator veröffentlichte ein Video, auf dem er mit dem schlafenden Baby im Arm zu sehen ist. Der TV-Star hatte am vergangenen Freitag die Geburt seines zweiten Kindes bekannt gemacht und seiner »Rockstar Leihmutter« gedankt. Cohen, der seine Homosexualität öffentlich thematisiert, hatte schon für die Geburt seines ersten Sohnes Benjamin die Hilfe einer Leihmutter in Anspruch genommen. (mit dpa)

Sarah Jessica Parker Foto: IMAGO/MediaPunch

Sarah Jessica Parker hat bei der jährlichen Gala des Metropolitan Museum of Art in New York mit ihrem Look für ziemlich viel Aufsehen gesorgt. Die Schauspielerin (Sex and the City) trug ein Kleid des Designers Christopher John Rogers. Passend zum Motto des Abends »Gilded Glamour« trug sie ein schwarz-grau-weißes Dress – eine textile Hommage an Elizabeth Hobbs Keckley. Hobbs Keckley wurde zu einer bekannten Schneiderin für hochrangige Politiker, nachdem sie ihren Sohn und sich selbst aus der Sklaverei freigekauft hatte. Parker und der Designer hatten viele Monate über das Design gesprochen.

Omri Casspi Foto: imago/Icon SMI

Omri Casspi hat über seine weiteren beruflichen Pläne getwittert. Per Kurzmitteilungsdienst verkündete Casspi, dass er ganz aufgeregt sei, den Start seines Venture Capital Fund »Sheva« bekannt zu geben. Das Unternehmen wolle sich an Israel und Israelis in der ganzen Welt richten. Bisher habe es bereits in Unternehmen aus der Fintech- und der Cyber-Sicherheitsbranche investiert, berichtet das Magazin »Forbes«. »Let’s do this!«, twitterte Casspi. Der ehemalige Basketballspieler hatte seine Sportkarriere im vergangenen Jahr beendet.

Daniel Radcliffe ist in einem neuen Trailer zum ersten Mal in der Rolle des Komikers «Weird Al» Yankovic zu sehen. «Ich hoffe, ihr seid bereit hierfür», sagt Radcliffe (32) als Yankovic zu Beginn des Trailers. Nach mehreren kurzen Szenen, die Konzerte, Straßen-Performances und einen Kampf in einem Restaurant zeigen, endet der Trailer damit, dass Radcliffes Figur eine Tür schließt. «Was soll ich sagen? Ich stecke voller Überraschungen», sagt er dazu. Die Vorschau auf das Biopic «Weird: The Al Yankovic Story» wurde am Dienstag veröffentlicht. Der Film basiert auf der Lebensgeschichte des Komikers und Musikers Alfred «Weird Al» Yankovic, der seine Karriere auf Parodien bekannter Popsongs aufbaute und fünf Grammys gewann. Der Film soll ab Herbst beim Streaminganbieter The Roku Channel zu sehen sein. (dpa)

Vampire

Dracula lebt

Heute vor genau 125 Jahren erschien der legendäre Roman von Bram Stoker. Eine jüdische Betrachtung

von Helmut Kuhn  26.05.2022

»Tatort«

Nina Rubin ist tot

Hoffentlich treffen wir auch in Zukunft jüdische Charaktere im TV an, die niemanden belehren und nichts beweisen müssen

von Ayala Goldmann  26.05.2022

Konzert

Streicher, Pauken und Turbinen

Die New Yorker Philharmoniker und die Violinistin Anne-Sophie Mutter spielten im Kraftwerk der ehemaligen NS-Heeresversuchsanstalt in Peenemünde

von Heide Sobotka  26.05.2022

Film

Die jüdische Geschichte von »Top Gun«

Für ihren neuen Blockbuster haben Tom Cruise und Jerry Bruckheimer endlich wieder zusammen gearbeitet

von Claudia Irle-Utsch  26.05.2022

Time-Magazin

Diese prominenten Juden finden sich auf der Liste der 100 wichtigsten Personen weltweit

Wolodymyr Selenskyj wurde zum ersten Mal nominiert

 25.05.2022

Kunst

Armin Mueller-Stahl zeichnet Porträts von jüdischen Künstlern

Eine neue Ausstellung des Schauspielers ist im Schaudepot der Rostocker Kunsthalle zu sehen

 25.05.2022

Glosse

Die Jewrovision, Dirty Dancing und die Liebe meines Lebens

Zwölf Punkte für Dättwil und Fischbach-Göslikon!

von Beni Frenkel  25.05.2022

Zahl der Woche

10.800 koschere Mahlzeiten

Fun Facts und Wissenswertes

 25.05.2022

documenta

Erneut Kritik des Zentralrats der Juden

Präsident Josef Schuster: Schwierig, »an einen Zufall zu glauben, wenn kein einziger israelischer Künstler vertreten sein wird«

 25.05.2022