Ggeheimnisse & Geständnisse

Plotkes

wladimir kaminer genießt bei einigen seiner Fans einen Kultstatus, der bis zum Reliquiensammeln geht. Eine halb leere Flasche Grauburgunder, aus der der Schriftsteller bei einer Lesung im sachsen-anhaltinischen Staßfurth getrunken hatte, wurde erfolgreich bei eBay für 32,50 Euro versteigert. Dazu gab es ein von Kaminer autografiertes Exemplar seines Buchs Es gab keinen Sex im Sozialismus.

luciana berger ist so sexy wie keine andere Abgeordnete des britischen Unterhauses. In einer Onlineabstimmung des Fernsehsenders Sky wählten die Teilnehmer die 29 Jahre alte jüdische Labour-Nachwuchspolitikerin aus Liverpool an die Spitze der Frauenliste. Bei den Männern schaffte es Ex-Außenminister David Miliband auf den sechsten Platz.

zubin mehta darf sich jetzt mit Recht als »Stardirigent« bezeichnen. Der langjährige musikalische Leiter des Israel Philharmonic Orchestra hat seit vergangener Woche seinen eigenen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Der gebürtige Inder Mehta leitet das israelische Orchester seit 1961.

Harvey und bob weinstein eifern angeblich Mel Brooks’ Broadwaybetrügern Byalistok und Bloom aus The Producers nach. Die Hollywoodproduzenten, die für The King’s Speech gerade vier Oscars abgeräumt haben, sollen drei Jahre zuvor ein anderes Filmprojekt systematisch sabotiert haben. Damit das vor der Oscarverleihung nicht publik wurde, zahlten die Brüder ihnen Schweigegeld in Höhe von mehreren hunderttausend Dollar, behaupten die Macher des Films, denen die Summe aber nicht reicht: Sie haben die Weinsteins jetzt auf 33 Millionen Schadenersatz verklagt.

einat wilf hält an ihrer Liebe fest. Ein Rabbiner hatte die Knessetabgeordnete, die Vorsitzende des Bildungsausschusses werden soll, attackiert, weil sie mit einem deutschen Nichtjuden verheiratet ist. Die Politikerin reagierte gelassen: »Ich freue mich, dass der Rabbi immerhin zugesteht, dass es schlimmere Volksverräter gibt als mich.« ja

TV-Tipp

Der Vater der Roboter blickt in die Zukunft

Die Ideen von Kult-Autor Isaac Asimov leben weiter. Arte zeigt jetzt eine Dokumentation über den Schriftsteller

von Christof Bock  04.10.2022

Symposium

Fast ein Präsident

Das Jüdische Museum Berlin beleuchtet das schwierige Verhältnis Albert Einsteins zum Zionismus

von Gernot Wolfram  04.10.2022

Antisemitismus

»Die Vorgänge um die documenta erschüttern mich noch immer« 

Zu Beginn des neuen jüdischen Jahres hat der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, die Vorgänge um die documenta als das erschütterndste Ereignis des vergangenen Jahres bezeichnet

 01.10.2022

Geheimnisse und Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

von Katrin Richter, Sophie von Zitzewitz  01.10.2022

New York

Comedy von der Fischtheke

Einst trafen sich Tom Hanks und Meg Ryan im Film »e-m@il für Dich« bei »Zabar’s« an der Kasse – und verhalfen dem New Yorker Delikatessenladen mit ukrainischen Wurzeln zu Weltruhm. Willie Zabar arbeitet dort in vierter Generation – und nutzt das für seine Comedy

von Christina Horsten  30.09.2022

Erinnerung

Versteckt in Bonn

Selbst ihr Ehemann wusste nicht Bescheid: Eine Bonnerin versteckte eine jüdische Familie aus Köln vor den Nazis

von Leticia Witte  30.09.2022

Berlin

»Fehler der Vergangenheit anerkennen«

Die US-Botschaft präsentierte eine neue Dokumentation zur Rolle der USA während des Holocaust

 29.09.2022

Debatte

Verbotene rechte Geste oder harmlose Aufforderung ans Publikum?

Ein Auftritt der früheren RTL-Dschungelkönigin und Ballermann-Sängerin Melanie Müller in Leipzig hat die Polizei auf den Plan gerufen. Die 34-Jährige wehrt sich gegen Vorwürfe

 29.09.2022

Roman

Jan Faktor erhält Wilhelm-Raabe-Literaturpreis

Das prämierte Buch »Trottel« des jüdischen Autors steht auch auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis

 28.09.2022