Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 15.12.2021 16:20 Uhr Aktualisiert

Katie Price Foto: imago/i Images

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 15.12.2021 16:20 Uhr Aktualisiert

Nach einem Autounfall unter dem Einfluss von Kokain und Alkohol kommt das britische Ex-Model Katie Price um eine Haftstrafe herum. Ein Gericht in der englischen Stadt Crawley verurteilte die 43-Jährige am Mittwoch zu einer 16-wöchigen Bewährungsstrafe sowie einem zweijährigen Fahrverbot und 100 Stunden Sozialdienst. Price hatte die Vorwürfe eingeräumt. »Ich habe Drogen genommen, ich sollte nicht Auto fahren, ich gebe alles zu«, sagte sie Polizisten nach dem Unfall am frühen Morgen des 28. September. Dabei war sie mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen, wurde aber nicht ernsthaft verletzt. Weitere Fahrzeuge waren nicht beteiligt. (dpa)

Christian Berkel Foto: 1

Christian Berkel ist nicht nur ein toller Autor (Ada) und beliebter Schauspieler (Der Kriminalist), sondern auch ein Genussmensch. In der jüngsten Ausgabe des Magazins im Restaurantführer «Gault&Millau» hat er im Rahmen der Potsdamer Schlössernacht über einen «Château Montrose als Türöffner, Mottopartys und einen denkwürdigen Abend in zerrissenen Jeans» gesprochen. Dabei sind auch interessante Bilder entstanden: wie das mit der Weintraube, das der Schauspieler kürzlich auf seinem Instagram-Account postete.

Rachel Brosnahan Foto: 1

Rachel Brosnahan kehrt zurück auf den Bildschirm. Nach zwei Jahren, in denen die Fans auf dem Trockenen saßen, startet am 18. Februar 2022 die vierte Staffel von The Marvelous Mrs. Maisel auf Amazon Prime Video. Bros­nahan spielt in der Serie Miriam «Midge» Maisel, eine leicht durchgeknallte New Yorker Upper-Class-Ehefrau, die von ihrem Mann betrogen wird, ihrem Frust auf einer Stand-up-Comedy-Bühne freien Lauf lässt und damit zum Star wird. Man darf sich also einmal mehr auf viel doppelbödigen Witz im nos­talgisch verklärten New York der 50er- und 60er-Jahre freuen.

DrakeFoto: 1

Drake macht mal wieder sein eigenes Ding. Am Montag nämlich zog der kanadische Rapper überraschend seine beiden Grammy-Nominierungen in den Kategorien für das beste Rap-Album und die beste Rap-Performance zurück. Über mögliche Gründe wird noch spekuliert. Fest steht, dass der R&B-Star sich schon in den vergangenen Jahren immer wieder mit den Machern des Music Award angelegt hat.

Gal Gadot hat neulich über ihre Leidenschaft für Mac and Cheese geplaudert. Das wohl fettigste – aber zugegebenermaßen auch leckerste – Essen erinnert die israelische Schauspielerin (Wonder Woman) an die Mitbringsel ihres Onkels und ihrer Tante aus den USA. Um das Essen, das am besten zu niedrigeren Temperaturen passt, auch im warmen Los Angeles zu genießen, beschloss Gadot, sich nach einer gesünderen Alternative umzusehen. Herausgekommen sei eine Kombination aus dem Geschmack ihrer Kindheit und halbwegs gesunden – sofern das bei diesem Gericht überhaupt möglich ist – Zutaten.

Roberto Saviano freut sich über Posts von Fans, die sich unter dem Hashtag «sonoancoravivo» mit seinem neuen Buch zeigen. Die Zuneigung und der Wunsch der Menschen, mehr zu erfahren und diese Erfahrung zu teilen, sei seine Motivation, schrieb der Journalist auf Ins­tagram. Roberto Saviano hat zusammen mit dem israelischen Zeichner Asaf Hanuka die Graphic Novel Sono ancora vivo geschrieben.

Scarlett Johansson (Black Widow) ist bei den «People’s Choice Awards» im kalifornischen Santa Monica zum weiblichen Movie Star des Jahres 2021 gekürt worden. Bei der Live-Show in der Nacht zum Mittwoch setzte sie sich gegen Kollegen wie Charlize Theron, Jennifer Hudson und Margot Robbie durch. Mazal Tov! bp/kat

Humor

Ausstellung »#Antisemitismus für Anfänger« eröffnet

Das Stuttgarter Haus der Geschichte zeigt eine sehr sehenswerte Ausstellung

 02.10.2023

Glosse

Warum Israelis die mit großem Abstand nervigsten Touristen überhaupt sind

Ein Erfahrungsbericht

von Ralf Balke  02.10.2023

Katarzyna Wielga-Skolimowska

»Die documenta muss die meiste Arbeit selbst leisten«

Die Leiterin der Kulturstiftung des Bundes über die Zukunft der Weltkunstschau in Kassel und wie der Kulturbetrieb mit der antisemitischen BDS-Bewegung umgehen sollte

von Ayala Goldmann  02.10.2023

Fernsehen

»Babylon Berlin«: Neue Staffel wirft Blick auf Judenhass

Die Unterwelt fechtet einen Krieg um die Vorherrschaft in der Hauptstadt aus

von Julia Kilian  01.10.2023

TV-Kritik

Sagenhaftes Unbehagen

Im ZDF diskutierten Gregor Gysi, Deborah Feldman und Manfred Lütz über Gott und die Welt - und über Israel

von Michael Thaidigsmann  29.09.2023

Zahl der Woche

800 Quadratmeter

Fun Facts und Wissenswertes

 29.09.2023

Verriss

Toxisch

Deborah Feldmans neues Buch »Judenfetisch« strotzt vor Israelhass – verwurzelt im Antizionismus der Satmarer Sekte, in der die Autorin aufwuchs

von Daniel Killy  28.09.2023 Aktualisiert

Film

Inszenatorisches Understatement

Barbara Albert hat sich an Julia Francks »Die Mittagsfrau« gewagt

von Jonathan Guggenberger  28.09.2023

Mark Ivanir

»Den Nazis eine reinhauen«

Ein Interview mit dem Schauspieler über seine Rolle als jüdischer Gangster in der vierten Staffel von »Babylon Berlin«

von Ayala Goldmann  28.09.2023