Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Mandy Patinkin Foto: imago images/Pacific Press Agency

Mandy Patinkin hat eine zugegebenermaßen eigenwillige Tradition, seinem Hund das Gefühl der Einsamkeit zu nehmen, wenn er auf Reisen geht. Der Schauspieler (Homeland) nimmt zum Beispiel den Segen »Mi Scheberach« auf, den er dem Haustier sonst immer sagt, bevor es seine Mahlzeiten bekommt, und lässt ihn von seinem Sohn abspielen. So vermisst die Hündin, die übrigens auf den Namen Becky hört, ihr Herrchen vielleicht nicht ganz so schlimm. Hunde halt.

Roberto Saviano Foto: imago images/Italy Photo Press

Roberto Savia­no hat eine neue Graphic Novel geschrieben. Endlich! »È nata« – »Sie ist geboren«, postete der italienische Autor auf seinem Instagram-Account. In »Sono ancora vivo« (Ich lebe noch), das von keinem Geringeren als dem israelischen Illustrator Asaf Hanuka gezeichnet wurde, stecke all sein Schmerz, »alles, was ich war und nie sein werde, das aufgebrochene und wieder zusammengesetzte Leben«. Das Buch soll am 12. Oktober – zumindest in Italien – im Handel erhältlich sein.

Mayim BialikFoto: imago images/ZUMA Wire

Mayim Bialik hat in einer Livesendung direkt aus ihrer Küche nicht nur einen veganen Honigkuchen zu Rosch Haschana gebacken, sondern während des Rührens auch über das vergangene Jahr nachgedacht. Ganz nebenbei gab es noch ein paar Fun Facts rund um die Hohen Feiertage, und zum Schluss präsentierte sie ihren (mittlerweile bestimmt aufgegessenen) veganen Honigkuchen auf TikTok und demonstrierte, dass sie richtig gut Schofar blasen kann.

Igor LevitFoto: imago images/Sven Simon

Igor Levit war zu Gast beim ZDF-Morgenmagazin und hat den Titel seines Albums erklärt. On DSCH steht nämlich für Dmitri Schostakowitsch. Das D, das Es, das C und das H sind Töne auf dem Klavier. Sie bilden ein Motiv, das der Musiker Ronald Stevenson in seinem Klavierzyklus Passacaglia on DSCH verwendet hat. Levit sprach auch noch einmal über seine Wohnzimmerkonzerte, die er zu Beginn der Corona-Pandemie gegeben hatte. Das Spielen jeden Abend habe ihm einen Grund gegeben, seinen Tag zu gestalten.

Mandy PatinkinFoto: imago images/Pacific Press Agency

»I Dance, But My Heart is Crying«

Der Sound des Scheunenviertels

Der Film des Regisseurs Christoph Weinert feierte in Berlin seine Premiere

von Florentine Lippmann  12.04.2024

Fernsehen

»Die Zweiflers« räumen in Cannes ab

Die Serie erzählt die Geschichte einer jüdische Familie und von deren Delikatessengeschäft in Frankfurt

 12.04.2024

Musikalischer Botschafter

Yuval begeistert Jury und Publikum in »The Voice Kids«

In der SAT1-Musikshow sang er den Song »Yasmin« der israelischen Band »Hapil Hakachol«

 11.04.2024

Kino

Amy Winehouse und der Davidstern

»Back to Black« geht auch den jüdischen Wurzeln der Sängerin nach

von Jens Balkenborg  11.04.2024

Sehen!

»Ein Glücksfall«

Der neue Film von Woody Allen ist nett anzusehen, doch einen wirklichen Drive entwickelt er nicht

von Jens Balkenborg  11.04.2024

Kino

»Helen Mirren ist ein fantastischer Anker«

Der deutsch-schweizerische Regisseur Marc Forster über seinen Film »White Bird« mit der britischen Oscar-Preisträgerin

von Patrick Heidmann  11.04.2024

Antilopen Gang

Oktober in Europa

Ein Raptrack gegen Antisemitismus mischt die linke Szene auf – und erntet Lob aus ungewöhnlicher Richtung

von Mascha Malburg  11.04.2024

Berlinale-Skandal

Ist etwa das ZDF an allem schuld?

Der Ausschuss für Kultur und Medien arbeitete den Antisemitismus-Eklat beim Filmfestival auf – oder auch nicht

von Michael Thaidigsmann  11.04.2024

Nachruf

Richard Serra, ein Poet des Stahls

Zum Tod des Bildhauers Richard Serra

von Katharina Cichosch  10.04.2024