Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

von Katrin Richter  13.02.2020 16:00 Uhr

Palina Rojinski | Foto: dpa

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

von Katrin Richter  13.02.2020 16:00 Uhr

Palina Rojinski mag es zuweilen gern ruhiger. In einem Interview mit der in Berlin erscheinenden B.Z. sagte die Schauspielerin: »Am Wochenende gehe ich lieber essen, anschließend vielleicht noch in eine Bar. Aber ich liebe es zu tanzen, und in Berlin haben wir nun mal viele gute DJs und Partys.« Hin und wieder ausgehen müsse mal drin sein, »aber nicht mehr so oft und so lange wie früher«. Verstehen wir.

Natalie PortmanFoto: dpa

Natalie Portman hat bei der Oscarverleihung am Sonntagabend ein modisches Statement für Regisseurinnen gesetzt. In den Mantel zu ihrem schwarz-goldenen Dior-Kleid waren die Namen der Frauen eingenäht, »die für ihre unglaublich guten Filme nicht anerkannt wurden«, sagte die Schauspielerin, die vor zehn Jahren für ihre Darstellung in dem Ballett-Thriller Black Swan selbst einen Oscar bekam. Auf dem Mantel waren Namen wie Lulu Wang, Lorene Scafaria, Greta Gerwig und Marielle Heller zu lesen.

David SchwimmerFoto: dpa

David Schwimmer hat in der jüngsten Ausgabe der »Graham Norton Show« von einem seiner ersten Jobs erzählt. Der Schauspieler (Friends) berichtete, wie er auf Rollschuhen in einem Schnellrestaurant namens Ed Debevic’s kellnerte. Jeder Kellner habe einen bestimmten Charakter gehabt. Schwimmer sei »Romeo the Romancer« gewesen. In diesem Aufzug zu kellnern, habe allerdings nicht nur bedeutet, das Essen und die Getränke an den Tisch zu befördern, nein! Das meiste Trinkgeld brachten besonders gekonnte Einlagen und Stunts ein.

Julia Louis-DreyfusFoto: dpa

Julia Louis-Dreyfus war zu Gast in »The Ellen DeGeneres Show« und hat über die Dreharbeiten zu ihren Film Downhill gesprochen. »Es war schier verrückt«, sagte die 59-jährige Schauspielerin. »Wir waren zwei Monate in den österreichischen Alpen«, und das Kamerateam sei beim Drehen rückwärts auf Skiern gefahren. Louis-Dreyfus, die selbst seit vielen Jahren Ski fährt, hat das sehr beeindruckt. Downhill ist ein Remake des schwedischen Films Höhere Gewalt und soll im April in die deutschen Kinos kommen.

Film

»Ich kann das nicht mehr machen«

Der britische Komiker Sacha Baron Cohen will nicht mehr in erfundene Rollen schlüpfen

 23.02.2021

Berlin

Offener Ort für Begegnung und Debatten

Das Jüdische Museum führt kostenlosen Eintritt für Dauerausstellung und Kindermuseum Anoha ein

 22.02.2021

Frankfurt

Leuchtende Gedanken

Das Jüdische Museum bespielt seinen neuen Vorplatz mit einer interaktiven Licht-, Farb- und Klanginstallation

von Eugen El  22.02.2021

Champions League

Israeli Grinfeeld pfeift Bayern-Spiel

Bayern-Profis kennen den Unparteiischen vom 3:1-Heimerfolg in der Gruppenphase gegen Red Bull Salzburg

 22.02.2021

Geschichte

Nach dem Krieg kam der Würgeengel

Die Spanische Grippe vor 100 Jahren hatte auch Einfluss auf die jüdische Gemeinschaft

von Robert Jütte  21.02.2021

Sprachgeschichte(n)

»Uhn geld is kejn welt«

Jiddisches im monetären Wortschatz

von Christoph Gutknecht  21.02.2021

Fiktion

Shakespeare war Jüdin

Hannes Stein wandelt in seinem neuen Roman »Der Weltreporter« auf den Spuren des Freiherrn von Münchhausen

von Ute Cohen  21.02.2021

TV-Tipp

Zwischen Persiflage und Hommage

»Hail, Caesar!« der Coen-Brüder – eine hochkarätig besetzte Komödie über die »Goldene Ära« Hollywoods

von Jan Lehr  20.02.2021

»Kids of the Diaspora«

Shantel mit Themensong für »1700 Jahre«

Der Musiker hat das Stück für das Jubiläumsjahr komponiert

 21.02.2021 Aktualisiert