Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

von Katrin Richter  16.01.2020 07:36 Uhr

Rachel Brosnahan Foto: imago images/MediaPunch

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

von Katrin Richter  16.01.2020 07:36 Uhr

Rachel Brosnahan sorgt mit ihren blonden Haaren bei so manchem für ein wenig Verwirrung. In der Talkshow von Jimmy Kimmel erzählte sie in der vergangenen Woche, dass sie für ihre Rolle der Midge in The Marvelous Mrs. Maisel eine dunkle Perücke trägt. Das allerdings irritiere Fans. So erinnerte sie sich an eine Begegnung auf einer Party, auf der eine Frau sie sichtlich enttäuscht und vorwurfsvoll ansprach, dass sie weder wie Midge aussehe, noch wie sie klinge. Unerhört!

Miriam MargolyesFoto: imago images / i Images

Miriam Margolyes war zu Gast bei der Graham Norton Show und hat – von einigen intimen Themen einmal abgesehen – darüber gesprochen, dass sie in anderen Ländern erkannt wird. Kein Wunder, hat die heute 78-Jährige doch Professor Pomona Sprout in Harry Potter und die Kammer des Schreckens und in Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, Teil 2 gespielt. Sie werde deshalb an vielen Orten wiedererkannt und gefeiert. Nur in Litauen, da wurde sie ihrer Wahrnehmung nach gemobbt. »Vielleicht, weil ich jüdisch bin. Ich weiß es nicht«, mutmaßte die Schauspielerin.

Adam SandlerFoto: imago images/UPI Photo

Adam Sandler hätte es sehr gefreut, wenn sein jüngster Film Uncut Gems für einen Oscar vorgeschlagen worden wäre. »Das wäre höllisch komisch«, sagte der Schauspieler vor Bekanntgabe der Nominierungen in einem Interview mit »Entertainment Tonight«. »Aus diesem Grund macht man ja eigentlich keine Filme, und besonders auch diesen nicht.« Ihm sei schon bewusst, sagte er, dass dieser Film anders ist, und er hatte großen Spaß, darin mitzuwirken. Sandler hatte sich vorgenommen, nicht enttäuscht zu sein, wenn es nicht klappt. Hoffentlich hält er sich an diesen Vorsatz, denn Uncut Gems wurde nicht für den Academy Award vorgeschlagen. Dafür aber unter anderem Noah Baumbachs Marriage Story mit der ebenfalls nominierten Scarlett Johansson.

Taika WaititiFoto: imago images/MediaPunch

Taika Waititi ist mit seinem Film Jojo Rabbit in sechs verschiedenen Kategorien für einen Oscar nominiert worden. In welcher er gewinnt? Am 10. Februar wissen wir mehr.

Fontane-Jahr

»Kommen Sie, Cohn!«

Jüdische Leser liebten ihn. Doch er verachtete sie – obwohl er es liebte, dass sie ihn liebten. Ein Nachtrag

von Norbert Mecklenburg  18.01.2020

Buch

Traditionspflege mit Schatten

Hans-Joachim Noack legt eine neue Familienbiografie über die Weizsäckers vor

von Wolf Scheller  18.01.2020

TV-Kritik »Maybrit Illner«

Alle Klarheiten beseitigt

In der Sendung versuchten fünf Gäste, die aktuelle Krise rund um den Iran zu analysieren

von Michael Thaidigsmann  17.01.2020

Weinstein-Prozess

Erste Juroren bestimmt

Das Gericht in New York berief vier Männer und drei Frauen. Insgesamt wird die Jury aus zwölf Personen bestehen

 17.01.2020

Forschung

»Das Projekt lag in der Luft«

Vor 25 Jahren wurde in Frankfurt das Fritz-Bauer-Institut gegründet. Eine wichtige Rolle bei der Gründung spielte Hanno Loewy

von Dieter Schneberger  16.01.2020

Ayala Goldmann

Endlösung inklusiv

Das Haus der Wannsee-Konferenz setzt bei der Vorstellung seiner neuen Dauerausstellung nicht die richtigen Akzente

von Ayala Goldmann  16.01.2020

Wannsee-Konferenz Berlin

Streit um neue Dauerausstellung

Nach Kritik von Journalisten: »Partizipationsstation« wird zurückgezogen

von Ayala Goldmann  17.01.2020 Aktualisiert

Zentrum für politische Schönheit

Künstlerkollektiv lässt umstrittene Säule vor Reichstag abbauen

Am Freitag hätte das Bezirksamt Mitte ansonsten mit der Beseitigung der inzwischen einbetonierten Säule begonnen

 16.01.2020

Liebeserklärung

»Jojo Rabbit«

Adriana Altaras ist begeistert von Taika Waititis neuem Film »Jojo Rabbit« mit Scarlett Johansson in der Hauptrolle

von Adriana Altaras  16.01.2020