Geheimnisse und Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der Jüdischen Welt

von Katrin Richter  27.06.2019 12:39 Uhr

Ist auf dem Boden der Tatsachen geblieben: Gwyneth Paltrow Foto: imago images / Starface

Klatsch und Tratsch aus der Jüdischen Welt

von Katrin Richter  27.06.2019 12:39 Uhr

Gwyneth Paltrow hat eine Unterhaltung mit ihrem Vater davor gerettet, überheblich zu werden. Die Schauspielerin erzählte in der jüngsten Sendung der Graham Norton Show, wie ihr Vater ihr eines Tages unmissverständlich klarmachte: »Irgendwie wirst du zu einem ziemlichen A ... loch.« Das habe sie auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht. Denn mit 26 einen Oscar zu gewinnen, beschrieb Paltrow, könne einen schon ziemlich abheben lassen, denn Warteschlangen und andere Hindernisse blieben einem bei frühem Ruhm oft erspart.

Karlie Kloss und Joshua Kush­ner haben sich gedacht: »Doppelt hält besser« und nun acht Monate nach ihrer ersten Hochzeit erneut geheiratet. Dieses Mal offenbar unter dem Motto »Wild West Weekend«. So war es auf Instagram zu sehen. Kloss trägt dabei ein schulterfreies, weißes Kleid, die Herren – bis auf den Bräutigam – Anzug und Cowboyhut.

Linoy Ashram hat am vergangenen Wochenende bei den Gymnastik-Europaspielen in Minsk zwei Goldmedaillen gewonnen. Die Sportlerin bedankte sich in einem Post bei ihren Trainerinnen Ayelet Zussman und Elena Kopylenko, den Physiotherapeuten, dem – ja, auch nicht ganz unwichtigen – Make-up-Hersteller, Kostümdesigner und natürlich und vielleicht am Wichtigsten: ihrer Familie. Ashram trainiert bei Hapoel Ri­shon Lezion.

Jeff Goldblum hat in seinem bisherigen Leben nicht einmal ein Videospiel gespielt. »Ich weiß wirklich nichts darüber, obwohl ich meine Stimme schon für, wie hieß das noch gleich, ›Call of Duty‹ oder ›Black Ops‹«, glaube ich, geliehen habe«, sagte der 66-jährige Schauspieler in einem Interview auf dem »Cannes Lions International Festival of Creativity«. Goldblum, der wie immer eines seiner quietschebunten Hemden trug, kann sich trösten: Er hat nichts verpasst! Apropos Hemden – kürzlich ließ sich das Ehepaar Goldblum in einer schwarz-rot-geblümten Hemdenversion blicken.

Live-Video

»Chaotischste Buchpremiere«

Ein Abend mit Igor Levit auf Instagram über sein erstes Buch »Hauskonzert«

 21.04.2021

Frankfurt am Main

Als die jüdische Gemeinschaft sich Gehör verschaffte

Ein Online-Symposium blickt auf die Kontroverse um das Fassbinder-Stück »Der Müll, die Stadt und der Tod«

von Eugen El  21.04.2021

Julia von Heinz

Wo bleiben die Filme von Frauen?

Regisseurin kritisiert den Filmkanon der Bundeszentrale für politische Bildung

 20.04.2021

Buchpremiere

Igor Levit präsentiert sein erstes Buch

»Hauskonzert« ist zusammen mit dem Journalisten Florian Zinnecker entstanden und feiert auf Instagram Premiere

 20.04.2021

Robotik

Heuschrecken als Mikrofone

Wie Forscher der Universität Tel Aviv die Grenze zwischen Maschinen und Lebewesen überschreiten wollen

von Paul Bentin  20.04.2021

Buchstabiertafel

Städte und wieder jüdische Namen

Erste Version für Neufassung soll bis Herbst vorgelegt werden – zusätzlich ist symbolische Tafel geplant

 20.04.2021

Fernsehen

Sein Leben – ein Film

Die Verfilmung von Marcel Reich-Ranickis Autobiografie ist in der ARD-Mediathek abrufbar

von Tobias Kühn  19.04.2021

LIT:potsdam

Daniel Kehlmann hält Rede

Das Motto des diesjährigen Festivals lautet »Starke Worte. Schöne Orte«

 19.04.2021

Buch

»Die Wiederkehr einer deutschen Krankheit«

Eva Gruberová und Helmut Zeller blicken auf diverse Formen des Antisemitismus und berichten, wie Juden damit umgehen

von Leticia Witte  19.04.2021