Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 21.08.2018 09:28 Uhr

Bette Midler Foto: imago

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 21.08.2018 09:28 Uhr

Bette Midler hat mit großer Trauer auf den Tod der Soul-Sängerin Aretha Franklin reagiert. Midler twitterte am vergangenen Donnerstag: »Die großartigste Stimme der amerikanischen Popmusik ist verstummt. Unsere geliebte Aretha Franklin ist von uns gegangen. Für mich war sie ein musikalischer Leuchtturm, mit jeder Note einflussreich und inspirierend. Ich habe sie so sehr geliebt und liebe sie immer noch. Auf Wiedersehen, Queen of Soul!« Auch Gene Simmons von Kiss trauerte: »Unsere Gebete und unser Mitgefühl sind bei der Familie, den Freunden und den Fans.«

Sir Ben Kingsley hat in der CBS-Sendung This Morning über seine Begegnung mit dem Schoa-Überlebenden Elie Wiesel gesprochen und erzählt, wie diese ihn nachhaltig geprägt hat. Kingsley, der in dem Film Operation Finale Adolf Eichmann spielt, sagte, er wolle sein Schauspiel Elie Wiesel widmen, den er in Vorbereitung für andere Filme treffen durfte. »Jeden Tag sagte ich zu mir selbst: ›Elie, das mache ich für dich.‹« Wiesel zu treffen, sei Kingsleys Antrieb gewesen.

Tom Franz war zu Gast im ZDF-Fernsehgarten und hat gemeinsam mit der Moderatorin der Show allerhand Leckeres wie beispielsweise scharfen Orangen-Olivensalat zubereitet. Außerdem verriet der vierfache Vater, was seine liebste Jahreszeit ist – aus Sicht eines Kochs. »Ich mag schon gern den frühen Sommer und dann den Herbst.« Allerdings sei irgendwie doch das ganze Jahr interessant zum Kochen. Und weil bald Rosch Haschana ist, zeigte Franz auch gleich noch, wie man am schnellsten an Granatapfelkerne kommt: einfach die Frucht halbieren und mit einem Holzlöffel draufschlagen. So simpel!

Scarlett Johansson
ist laut dem Wirtschaftsmagazin »Forbes« die bestverdienende Schauspielerin in Hollywood. Der Avengers-Star erhielt innerhalb eines Jahres Einnahmen in Höhe von rund 40,5 Millionen Dollar. Das entspricht etwa 35,5 Millionen Euro. Nicht schlecht! kat

Saarbrücken

Israelische Kurzfilme beim Max-Ophüls-Festival

Bei den Filmtagen gehen viele Regisseure aus Israel an den Start und zeigen ihre aktuellen Werke

 21.01.2020

»Jojo Rabbit«

Mein Freund Adolf

Der Oscar-nominierte Film erzählt zwischen Klamauk und Wahrhaftigkeit die Coming-of-Age-Geschichte eines deutschen Jungen während der NS-Zeit

von Anke Sterneborg  21.01.2020

Tierschutz

Joaquin Phoenix fährt nach Award-Verleihung zum Schlachthaus

Statt ausgiebig seine Ehrung zu feiern, hält der Schauspieler lieber »Schweine-Wache«

 21.01.2020

Essen

Merkel eröffnet Ausstellung mit Porträts von Schoa-Überlebenden

Zu sehen sind Porträts des Künstlers Martin Schoeller, der 75 Zeitzeugen in Israel fotografierte

 21.01.2020 Aktualisiert

Martin Schoeller

Gesichter des Überlebens

Der Star-Fotograf Martin Schoeller hat in Israel Schoa-Überlebende abgelichtet. Eine Ausstellung in Essen zeigt nun sein »emotionalstes Projekt«

von Anita Hirschbeck  20.01.2020

Berlin

Jüdisches Museum öffnet neue Dauerausstellung im Mai

In fünf Kapiteln zeichnet die Schau das Leben der Juden in Deutschland vom Mittelalter bis zur Gegenwart nach

 20.01.2020

Ehrung

Barbara Honigmann mit Bremer Literaturpreis ausgezeichnet

In ihrem Roman »Georg« zeichnet die Schriftstellerin das Porträt eines Kommunisten und deutschen Juden

 20.01.2020

Fontane-Jahr

»Kommen Sie, Cohn!«

Jüdische Leser liebten ihn. Doch er verachtete sie – obwohl er es liebte, dass sie ihn liebten. Ein Nachtrag

von Norbert Mecklenburg  18.01.2020

Buch

Traditionspflege mit Schatten

Hans-Joachim Noack legt eine neue Familienbiografie über die Weizsäckers vor

von Wolf Scheller  18.01.2020