Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Gwyneth Paltrow Foto: imago

Jason Isaacs ist der neue Captain Lorca in Star Trek: Discovery. Wie der amerikanische Sender CBS bestätigte, wird der 53‐jährige Brite, der den meisten als Todesser Lucius Malfoy aus den Harry Potter-Verfilmungen bekannt sein dürfte, zum Cast der Serie stoßen und das Raumschiff künftig in die unendlichen Weiten des Weltalls lenken. Die Produktion sollte eigentlich schon im Januar dieses Jahres Première feiern, wurde dann jedoch auf Mai und schließlich auf Sommer beziehungsweise Herbst verschoben.

Eva Menasse hat eine Schwäche für Buchhandlungen. Im Magazin der »Zeit« hat die österreichische Schriftstellerin und Journalistin (Tiere für Fortgeschrittene) ihre fünf Favoriten vorgestellt. In ihrer Geburtsstadt Wien empfiehlt sie »Hartliebs Bücher«. Der Laden versorge »den kulturärmeren Außenbezirk mit Lesungen und Gesprächsstoff«. Und in Berlin hat es ihr der »Bayerische Platz« in Schöneberg angetan. Hier gebe es »trotz höhlenartiger Kleinheit Sessel, in denen man sich niederlassen und ein paar Neuerscheinungen anlesen kann«.

Kirill Petrenko dirigierte vor einer Woche die Berliner Philharmoniker – und erhielt rauschenden Beifall. In der ausverkauften Philharmonie ließ der Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper hören, was das Orchester und sein Publikum in der Zeit nach Simon Rattle erwarten können. Noch sind es zwei Jahre, bis Petrenko offiziell seinen Posten als Chefdirigent in der Hauptstadt antreten wird, doch gab er bereits an diesem Abend einen Vorgeschmack darauf, wohin die Reise mit ihm – musikalisch gesehen – gehen wird.

Gwyneth Paltrow wird wieder heiraten. Die 44‐jährige US‐Schauspielerin (Iron Man) und der Drehbuchautor Brad Falchuk sind fest entschlossen, Nägel mit Köpfen zu machen. Obwohl das Paar noch nicht offiziell verlobt sei, bestehe kein Zweifel daran, dass sie sich schon bald das Ja‐Wort geben wollen. »Sie sprechen ständig über ihre Hochzeitspläne«, verriet ein Insider »US Weekly«. Für Paltrow, die 2014 zum Judentum konvertierte, ist es – ebenso wie für ihren Auserwählten – die zweite Ehe. bp

Kino

Schuld ohne Sühne

»Der Fall Collini« nach Ferdinand von Schirachs Romanvorlage erzählt von einem düsteren Kapitel deutscher Justizgeschichte

von Anke Sterneborg  25.04.2019

Glosse

Der Rest der Welt

Die Schöne hinterm Gummibaum oder Das beste Pessach, das ich je hatte

von Beni Frenkel  25.04.2019

Fernsehen

»Deutschland, was ist nur mit dir passiert?«

Eine neue TV-Doku will herausfinden, wie es um den Judenhass in der Bundesrepublik steht – und findet eindeutige Antworten

von Andreas Heimann  24.04.2019