Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 15.12.2014 19:08 Uhr

Joan Rivers (1933–2014) Foto: dpa

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 15.12.2014 19:08 Uhr

Rebecca Siemoneit-Barum zieht es in den Dschungel. Die »Iffi Zenker« aus dem TV-Dauerbrenner Lindenstraße wird laut Medienberichten im Januar in der RTL-Sendung Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! ihre Stressresistenz öffentlich testen lassen. Dass im Dschungelcamp regelmäßig Würmer sowie Kakerlaken verspeist werden, bereitet der 37-Jährigen keine Probleme, jedenfalls keine religiösen: Siemoneit-Barum ist zwar jüdisch, hält sich aber nicht streng an die Kaschrut.

Ben Stiller kennt komplizierte deutsche Wörter. In der letzten Ausgabe von Wetten, dass ...? am vergangenen Samstag war der Hollywood-Schauspieler zu Gast, um seinen neuen Film Zoolander 2 vorzustellen. Wie andere amerikanische Stars vor ihm wurde auch der 49-Jährige von Moderator Markus Lanz nach seinen Deutschkenntnissen gefragt und antwortete daraufhin ganz spontan mit »Christkindlmarkt«.

Sheldon Adelson ist iranischen Hackern zum Opfer gefallen. Der Casino-Milliardär und Förderer von Bibi Netanjahu hatte im Oktober 2013 öffentlich gefordert, den Iran atomar zu bombardieren. Die Antwort folgte, wie erst jetzt bekannt wurde, im Februar dieses Jahres: Nerds aus dem Mullahstaat legten das System von Adelsons Casino »The Sands« in Las Vegas lahm und verursachten dabei einen Schaden von 40 Millionen US-Dollar.

Joan Rivers übt Zedaka auch noch nach ihrem Tod. Die im September 81-jährig verstorbene amerikanische Comedy-Ikone hat in ihrem Testament jüdischen Wohlfahrtsorganisationen sowie dem Wiesenthal Center in Los Angeles größere Summen vermacht. Wie viel genau, ist allerdings bislang noch nicht bekannt. Das Erbe der Entertainerin beläuft sich insgesamt auf rund 150 Millionen US-Dollar. ja

Rechtsextremismus

YouTube-Konto von Rapper Chris Ares gesperrt

Der Musiker, der der Identitären Bewegung nahesteht, verstößt gegen Hassrede-Richtlinien der Plattform

 14.08.2020

»We kick Corona«

Goretzka und Kimmich spenden für Auschwitz-Museum

Es sei ihnen eine Herzensangelegenheit, trotz der Pandemie die Erinnerung an die Schoa hochzuhalten

 13.08.2020

Sehen!

Zum Schießen!

»Nackte Kanone« auf Iwrit: der israelische Kinofilm »Mossad«

von Michael Thaidigsmann  13.08.2020

»The Song Of Names«

Ein Film mit vielen Fragen

François Girard erzählt die Geschichte eines jungen jüdischen Wunderkinds, das plötzlich spurlos und für immer verschwindet

von Christian Buckard  13.08.2020

Literatur

Die Wahrheit über Joël Dicker

Schlechter Abklatsch von Philip Roth oder zu Recht ein Bestseller? Ein Porträt des Schweizer Schriftstellers

von Ute Cohen  13.08.2020

Wuligers Woche

Antisemitisch? Absurd!

Eine Anekdote aus der Geschichte der »Israelkritik«

von Michael Wuliger  13.08.2020

Justiz

In der Grauzone

Zwischen 1950 und 1972 kamen in Israel rund 40 Schoa-Überlebende vor Gericht. Der Vorwurf: Kollaboration mit den Nazis

von Ralf Balke  13.08.2020

Zahl der Woche

3,3 Millionen

Fun Facts und Wissenswertes

 13.08.2020

Finale

Der Rest der Welt

Eine Frage der Verständigung: Wie aus einem Fahrrad ein Rabbiner wurde

von Margalit Edelstein  13.08.2020