Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Jeff Goldblum Foto: imago

samuel finzi begrüßt die Filmförderung: Dadurch würden Arbeitsplätze geschaffen und immer mehr Leute beschäftigt, sagte der Schauspieler (Coq au Vin) in einem Interview mit der RBB-Abendschau am Rande der wohl bedeutendsten Party der Berlinale, dem Empfang des Medienboards Berlin-Brandenburg. Außerdem sei dieser Abend auch eine gute Gelegenheit, Arbeitskollegen und Freunde zu treffen, betonte Finzi. Stimmt, denn schließlich war auch seine Schauspielkollegin Susan Sideropoulos vor Ort.

Shia LaBeOuf ist nicht gut drauf. Der Schauspieler, der am Sonntag gemeinsam mit dem dänischen Regisseur Lars von Trier dessen neuen Film Nymphomaniac Volume 1 vorgestellt hatte, verließ zum Erstaunen aller Anwesenden nach einer einzigen seltsamen Antwort die Pressekonferenz.

David Bar Katz macht sich Vorwürfe. Der Schauspieler, der mit dem am vergangenen Sonntag offenbar an einer Überdosis Heroin gestorbenen Philip Seymour Hoffman befreundet war, hatte eine Kurzmitteilung Seymours zu spät gesehen. Darin lud Hoffman Bar Katz zu sich nach Hause ein, um mit ihm ein Basketballspiel zu sehen.

Harry Ettlinger war im Berliner Promi-Restaurant »Grill Royal«. Der wahre »Monuments Man«, der mit George Clooney und der Filmcrew dort vor der Premiere von The Monuments Men aß und anschließend als Ehrengast die Vorführung im Berlinale-Palast besuchte, wird am Samstag in seiner Heimatstadt Karlsruhe erwartet, wo er mit der »Stauffer-Medaille in Gold«, der höchsten Ehrung des Landes, ausgezeichnet wird.

jeff goldblum schont die Umwelt. Der Schauspieler (Grand Budapest Hotel) nahm am Freitag den Zug nach Budapest und nicht den Flieger. Zuvor aber hatte sich Goldblum ausgiebig in der Bahn-Lounge ausgeruht. kat

Diskussion

Scharfe Kritik an Preisträger der Buber-Rosenzweig-Medaille

Der Präsident des Zentralrats der Juden kritisiert, dass die Buber-Rosenzweig-Medaille an Meron Mendel geht

von Leticia Witte  19.07.2024 Aktualisiert

Kunst

Feier der Verweigerung

Anlässlich des 100. Geburtstags von Boris Lurie zeigt eine Ausstellung in Venedig seine eindrucksvollsten Werke

von Dorothee Baer-Bogenschütz  19.07.2024

TV-Tipp

Liebe in finsteren Zeiten - die Doku »Verbotenes Begehren«

Die Dokumentation von Fritz Kalteis zeigt, wie die Nazis die lesbisch-schwule Subkultur brutal zerstörten. Heute Abend auf Arte

 18.07.2024

Antisemitismus-Vorwurf

Adidas reagiert auf Kritik an Kooperation mit Bella Hadid

Das Model mit palästinensischen Wurzeln bewirbt den Olympia-Sneaker von 1972

 19.07.2024 Aktualisiert

Verortung

Ringen um Sprache

Künstler und Publizistinnen bestimmen ihren Standpunkt nach dem 7. Oktober

von Eugen El  18.07.2024

Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

von Katrin Richter  18.07.2024

Bücher

»Warum Freiheit durch den Magen geht«

Ute Cohen hat ein amüsantes wie spannendes Buch über die Geschichte der Kulinarik geschrieben. Im Interview spricht die Autorin über Revolutionen, Veggie Days und Dom Perignon

von Stefan Meetschen  17.07.2024

»Die Ermittlung«

Der Film, den die Berlinale nicht wollte

Die Adaption des Stücks von Peter Weiss bringt den Auschwitz-Prozess ins Kino – ein hervorragendes Werk

von Ayala Goldmann  17.07.2024

Dokumentation

»Nichts ist mehr wie zuvor«

Berichten im Ausnahmezustand – der 7. Oktober und seine Folgen: Auszüge aus der Heidelberger Hochschulrede des Chefredakteurs der Jüdischen Allgemeinen, Philipp Peyman Engel

von Philipp Peyman Engel  17.07.2024