Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Christoph Waltz fährt nach Jerusalem. Der zweifache Oscar‐Gewinner (Inglourious Basterds, Django) wird nämlich zur Hochzeit seiner Tochter reisen. Waltz, der mit einer Kostümbildnerin verheiratet ist, hat schon drei Kinder aus einer Beziehung mit einer jüdischen Amerikanerin. Sein Sohn studiert an einer Jeschiwa in der israelischen Hauptstadt.

Barbra Streisand wird am 18. Juni zum 90. Geburtstag von Israels Staatspräsident Schimon Peres ein Konzert in Jerusalem geben. Die Schauspielerin und Sängerin, die zwar schon viele Male das Mittelmeerland privat besucht hat, wird mit diesem Auftritt aber ihr erstes offizielles Konzert in Israel bestreiten. Es wird im Rahmen der jährlichen Präsidenten‐Konferenz stattfinden.

Sarah Silverman hat das Fach gewechselt. Die amerikanische Comedian spielt in dem Film Take This Waltz von Sarah Polley, der vergangenen Donnerstag in Deutschland in die Kinos gekommen ist, die trockene Alkoholikerin Geraldine. Ihr kanadischer Kollege Seth Rogen hat eine der Hauptrollen übernommen.

Ben Hoffman ist der neue Star des Senders »Comedy Central«. In The Ben Show, die kürzlich Première feierte, setzt sich der amerikanische Scherzkeks jede Woche ein neues Ziel. Neben harmlosen Dingen wie »Ben gründet eine Band« gibt es auch ziemlich eigenartige Aufgaben wie »Ben kauft eine Waffe«.

Carrie Fisher kehrt unbestätigten Gerüchten zufolge als Prinzessin Leia zurück. Die Schauspielerin, die in den 70er‐Jahren mit der Star‐Wars-Trilogie riesigen Erfolg hatte, ist offenbar von Regisseur George Lucas dazu überredet worden, bei den kommenden Verfilmungen eine Rolle zu übernehmen. kat

Geschichte

Adolf, Alfred, Alan Arthur

Adolf Rosenberger war Rennfahrer, Automobilhersteller und fühlte sich von Porsche betrogen

von Elke Wittich  18.06.2019

Essay

Was heißt schon Heimat?

Unser Autor macht sich Gedanken über einen schwierigen Begriff

von Levi Ufferfilge  18.06.2019

Heidelberg

»Ort des Gesprächs«

Bundespräsident Frank‐Walter Steinmeier und Zentralratspräsident Josef Schuster gratulieren der Hochschule für Jüdische Studien zum 40. Jubiläum

von Ingo Way  17.06.2019