Romanverfilmung

Natalie Portman spielt in Elena-Ferrante-Film

Die Oscar-Preisträgerin will in »Tage des Verlassenwerdens« die Hauptrolle übernehmen

 14.04.2021 10:35 Uhr

Natalie Portman Foto: imago images/APress

Die Oscar-Preisträgerin will in »Tage des Verlassenwerdens« die Hauptrolle übernehmen

 14.04.2021 10:35 Uhr

Oscar-Preisträgerin Natalie Portman (39) will in der geplanten Verfilmung des Romans »The Days of Abandonment« (dt. Titel »Tage des Verlassenwerdens«) von Bestsellerautorin Elena Ferrante (»Meine geniale Freundin«) die Hauptrolle übernehmen. In dem Projekt des Studios HBO Films ist die israelisch-amerikanische Schauspielerin auch als Produzentin an Bord, wie das Branchenblatt »Variety« am Dienstag berichtete.

ABGRUND Roman dreht sich um eine Frau mit zwei Kindern, die von ihrem Mann verlassen wird und in einen dunklen Abgrund stürzt. Die amerikanische Filmemacherin Maggie Betts (»Novitiate«) schreibt das Drehbuch und führt Regie.

Portman hatte erst kürzlich eine Rolle in der geplanten TV-Serie »Lady in the Lake« an der Seite von Oscar-Preisträgerin Lupita Nyong’o zugesagt. Portman, die zuletzt in dem Science-Fiction- Streifen »Lucy in the Sky« mitspielte, hatte 2011 einen Oscar für ihre Hauptrolle in dem Ballettdrama »Black Swan« gewonnen. Im vorigen Jahr gründete sie die Firma MountainA, um auch Film- und Fernsehprojekte zu produzieren. dpa

Kino

Warum Scarlett Johansson Disney verklagt

Eine Superheldin zieht gegen einen Unterhaltungsriesen ins Feld: Alles deutet auf einen hitzigen Kampf hin

von Barbara Munker  30.07.2021

Justiz

»Wir tolerieren keine Hassrede«

Der BGH entscheidet, dass Facebook vor einer Sperre die Nutzer informieren und anhören muss

von Anja Semmelroch  29.07.2021

NS-Zeit

Die »Ghetto Girls«

Judy Batalion, Enkelin von Holocaust-Überlebenden, erinnert an vergessene jüdische Freiheitskämpferinnen

von Christiane Laudage  29.07.2021

Zum 100. Geburtstag

»Ikone der jüdischen, israelischen und zionistischen Kultur«

Israels Nationalbibliothek digitalisiert den Nachlass der Widerstandskämpferin und Dichterin Hannah Senesh

 29.07.2021

Stuart Weitzman

»Schuhe sind meine Goldmedaillen«

Schon der Vater besaß eine Schuh-Fabrik – der Sohn wurde zum Designer der Stars. Jetzt wird er 80 Jahre alt

von Christina Horsten  29.07.2021 Aktualisiert

Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

von Katrin Richter  29.07.2021

SchUM-Städte

Das Zentrum von Aschkenas

Speyer, Worms und Mainz werden in die UNESCO-Weltkulturerbeliste aufgenommen. Damit erhalten erstmals jüdische Stätten in Deutschland diesen Titel

von Frank Olbert  29.07.2021

Festspiele

Herr H., das Böse und der Geniestreich

Dmitri Tcherniakov schickte den »Fliegenden Holländer« auf Zeitreise – Barrie Kosky inszenierte zum letzten Mal die »Meistersinger«

von Maria Ossowski  29.07.2021

Glosse

Der Rest der Welt

Suche Job, biete Lieblingsbuch

von Beni Frenkel  28.07.2021