USA

Estelle Harris ist tot

Die aus der Kultserie »Seinfeld« bekannte US-Schauspielerin starb kurz vor ihrem 94. Geburtstag

 03.04.2022 19:00 Uhr

Estelle Harris (1928–2022) Foto: imago stock&people

Die aus der Kultserie »Seinfeld« bekannte US-Schauspielerin starb kurz vor ihrem 94. Geburtstag

 03.04.2022 19:00 Uhr

Die aus der Kultserie Seinfeld bekannte US-Schauspielerin Estelle Harris ist tot. Harris sei im Alter von 93 Jahren gestorben, berichtete unter anderem der Nachrichtensender CNN am Sonntag unter Berufung auf ihren Manager.

Estelle Harris wurde 1928 in New York geboren. Ihre Eltern waren Anna und Isaac Nussbaum, aus Polen eingewanderte Juden, die einen Süßigkeitenladen besaßen.

Harris hatte mit Rollen am Theater begonnen und dann unter anderem auch als Synchronsprecherin, Komikerin und für Werbespots im Fernsehen gearbeitet. Erst im Jahr 1977 hatte die damals fast 50-jährige Harris ihr Filmdebüt in dem jüdischen Familienfilm Kopf hoch. Berühmt wurde sie vor allem durch eine Nebenrolle in der TV-Serie Seinfeld, in der sie die Mutter von George Costanza (gespielt von Jason Alexander) spielte. dpa/ja

Film

»Golda« im Kino: Rauchen und kämpfen

Helen Mirren glänzt als israelische Ministerpräsidentin Golda Meir.

von Gerd Roth  27.05.2024

Bremen

Ausstellung »Utopia Now!« von Yael Bartana wird gezeigt

Das Museum Weserburg präsentiert vier Filminstallationen und mehrere Neonwerke der Künstlerin

 27.05.2024

Musik

Trauer um Richard Sherman

Der Songschreiber starb im Alter von 95 Jahren in Beverly Hills

 26.05.2024

Sehen!

Klezmer-Projekt im Kino

Hier verschwimmen die Grenzen zwischen Fiktion und Dokumentation

von Jens Balkenborg  26.05.2024

Mühlheim

Sivan Ben Yishai erhält renommierten Dramatikpreis

Die Jury ehrt ihr Stück »Nora oder Wie man das Herrenhaus kompostiert«

 26.05.2024

Lenny Kravitz

Dancefloor Beats und Funk-Gitarren

Das neue Album »Blue Electric Light« hat alles, was Fans erwarten können

 26.05.2024

Musik

Der Krieg und die Klassik-Szene

In Amsterdam wurden zwei Konzerte des Jerusalem Quartet »aus Sicherheitsgründen« abgesagt

von Axel Brüggemann  26.05.2024

Glosse

Der Rest der Welt

Ausgerechnet Jerusalem? Wenn Teenager Pläne schmieden

von Ayala Goldmann  26.05.2024

In eigener Sache

Ricarda-Huch-Preis für Philipp Peyman Engel

Der Chefredakteur dieser Zeitung erhält für sein Engagement gegen Antisemitismus den Preis der Stadt Darmstadt

 24.05.2024