Jerusalem

Yair Lapid gewinnt Partner für Koalition in Israel

Lapid bemüht sich darum, Parteien hinter sich zu versammeln, die im politischen Spektrum weit auseinander liegen Foto: dpa

In Israel kommt Oppositionsführer Yair Lapid bei seinen Bemühungen voran, eine Regierung unter Einbindung programmatisch sehr unterschiedlicher Parteien zu bilden. Seine Zukunftspartei einigte sich nach Angaben eines Sprechers vom Mittwoch mit der linksliberalen Meretz-Partei auf eine Koalitionsvereinbarung.

Am Dienstag hatte sie sich bereits mit der ultrarechten Partei Israel Beitenu von Ex-Außenminister Avigdor Lieberman verständigt. Lapid bemüht sich darum, Parteien hinter sich zu versammeln, die im politischen Spektrum weit auseinander liegen.

Für eine Mehrheit in der 120 Sitze umfassenden Knesset fehlen der Zukunftspartei, die in der politischen Mitte angesiedelt ist, jedoch noch weitere Partner. Nötig ist etwa die Einbindung der ultrarechten Jamina-Partei von Naftali Bennett sowie die Unterstützung durch eine kleine arabische Partei.

Lapids Mandat zur Regierungsbildung gilt noch bis kommenden Mittwoch um Mitternacht. Hat der 57-Jährige Erfolg, wäre die Ära von Benjamin Netanjahu als Ministerpräsident beendet. dpa

Wissenschaft

Neuer Urzeitmensch in Israel entdeckt

Der Nesher Ramla Hominid soll vor mehr als 130.000 Jahren in der Levante gelebt haben

von Sabine Brandes  24.06.2021

Nachrichten

Ehe, Farbe, Nase

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  24.06.2021

Regierung

Es gibt viel zu tun

Die neue Koalition trifft innerhalb weniger Tage wegweisende Entscheidungen

von Sabine Brandes  24.06.2021

Regierung

»Für alle Strömungen«

Nachman Shai ist neuer Diasporaminister

von Sabine Brandes  24.06.2021

Einreise

Der Strand lockt im August

Die geplante Öffnung Israels für geimpfte Touristen wurde verschoben

von Sabine Brandes  24.06.2021

Israel

Wieder Maskenpflicht auf dem Flughafen

Regierungschef Naftali Bennett bittet seine Landsleute, nicht ins Ausland zu reisen

von Sabine Brandes  23.06.2021

Israel

Erstmals seit April mehr als 100 neue Corona-Fälle

125 Personen seien am Vortag positiv auf das Virus getestet

 22.06.2021

Pandemie

Große Angst vor Delta in Israel

Die Regierung setzt nach einem Anstieg der Corona-Neuinfektionen wieder striktere Schutzmaßnahmen durch

von Sabine Brandes  21.06.2021

Iran

Israel kritisiert Wahl Raeissis

Yair Lapid: »Der neue Präsident des Irans ist ein radikaler Mensch«

 20.06.2021