Nahost

»Wenn die Hamas Krieg will, dann bekommt sie Krieg«

Israels Präsident Reuven Rivlin Foto: dpa

Israels Präsident Reuven Rivlin hat die palästinensische Terrororganisation Hamas im Zusammenhang mit den fortwährenden Ballon-Angriffen aus dem Gazastreifen gewarnt.

»Die Hamas sollte wissen, dass dies kein Spiel ist«, sagte Rivlin am Dienstag bei einem Besuch in Orten, die an das Küstengebiet grenzen. »Die Zeit wird kommen, da sie sich entscheiden müssen, und wenn sie Krieg wollen, dann bekommen sie Krieg.«

BRÄNDE Rivlin dankte bei seinem Besuch auch den Feuerwehrkräften, die zuletzt häufig Brände löschen mussten, die durch die Ballon-Angriffe verursacht wurden.

Palästinensische Terroristen ließen zuletzt täglich Dutzende Ballons, an denen Brandflaschen oder Sprengsätze befestigt waren, aus dem Gazastreifen in Richtung Israel fliegen. Auch Raketen wurden in den vergangenen Wochen wieder auf Israel abgefeuert.

Die israelische Armee beschoss daraufhin jeweils Ziele im Gazastreifen, um die israelischen Bürger zu schützen. Zudem wurden Waren- und Treibstofflieferungen in das Küstengebiet untersagt.

DRUCK Experten gehen davon aus, dass die Hamas mit den Angriffen auf Israel auch Druck auf Katar ausüben will, damit der Golfstaat Zahlungen in Millionenhöhe für das Palästinensergebiet fortsetzt.

Israel hatte 2007 eine Blockade des Gazastreifens verschärft, die inzwischen von Ägypten mitgetragen wird. Beide Länder begründen dies mit Sicherheitserwägungen. Die im Gazastreifen herrschende Hamas wird von Israel, USA und EU als Terrororganisation eingestuft. Ihr Ziel ist die Auslöschung des jüdischen Staates. dpa/ja

Analyse

Wenig Hoffnung

30 Jahre nach den Osloer Abkommen tobt eine neue Terrorwelle

von Sabine Brandes  01.12.2022

Rahat

Schatzsuche im Brunnen

Drei Antiquitätenräuber wurden in der archäologischen Stätte von Horvat Maaravim auf frischer Tat ertappt

von Sabine Brandes  30.11.2022

Jerusalem

Netanjahu will mehr Zeit für Regierungsbildung

Likud will Gesetz ändern, um den wegen Steuervergehen vorbestraften Arie Deri wieder zum Minister zu machen

von Sabine Brandes  30.11.2022

Archäologie

3000 Jahre alter Skarabäus entdeckt

Nach Angaben der Altertumsbehörde stammt das Fundstück aus der Bronzezeit

 30.11.2022

Tourismus

Wüstes Vergnügen

Im Negev soll ein großer Freizeitpark entstehen und die Region attraktiver machen

von Sabine Brandes  29.11.2022

UN-Teilungsplan

Für Herzls Vision

Unser Autor feierte in Jerusalem den Beschluss der Vereinten Nationen vom 29. November 1947 – und kämpfte bei der Palmach für die Unabhängigkeit

von Karl Pfeifer  29.11.2022

Jerusalem

»Nichts weniger als Wahnsinn«

Der rechtsextreme Parlamentarier Avi Maoz von der Anti-LGBTQ-Partei Noam unterzeichnet Abkommen mit dem Likud

von Sabine Brandes  28.11.2022

Nachrichten

Hirsche, Botschaft, Alter

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  27.11.2022

Terror

Nach Bombenanschlägen in Jerusalem: Weiteres Opfer gestorben 

Am Mittwoch waren an zwei Haltestellen im Großraum Jerusalem Sprengsätze explodiert

 27.11.2022