Israelisches Statistikbüro

Weltweit 15,2 Millionen Juden

Foto: Getty Images/iStockphoto

Die jüdische Weltbevölkerung umfasst nach Angaben des israelischen Statistikbüros 15,2 Millionen Menschen. Das seien 1,4 Millionen weniger als vor dem Zweiten Weltkrieg 1939, teilte die Behörde mit.

Von den 16,6 Millionen Juden im Jahr 1939 lebten 449.000 (drei Prozent) im Bereich des heutigen Israel. Zur Staatsgründung Israels 1948 waren von den 11,5 Millionen Juden bereits 650.000 (6 Prozent) im Land. Die Zahl habe sich bis heute verzehnfacht, auf mehr als 6,6 Millionen.

DIASPORA Die größte jüdische Gruppe lebt heute mit 6,9 Millionen in den USA. In Frankreich sind es 445.000. Deren Zahl wäre nach einem Wahlsieg von Marine Le Pen »erheblich geschrumpft«, da viele Juden für diesen Fall ihre Auswanderung angekündigt hätten, schreibt die Zeitung »Jerusalem Post«. Weitere größere Bevölkerungsgruppen leben in Kanada, Großbritannien, Argentinien und Russland, gefolgt von Deutschland und Australien mit jeweils 118.000 jüdischen Bewohnern.

Von den in Israel lebenden Juden wurden laut der Statistik drei Viertel auch in Israel geboren; 1,5 Millionen sind Einwanderer. Von diesen kamen zwei Drittel aus den USA oder Europa, der Rest größtenteils aus Afrika oder Asien. kna

Jom Jeruschalajim

Statistik: Jerusalems Juden sind mehrheitlich religiös

Zum sogenannten Jerusalemtag veröffentlicht das Zentrale Statistikbüro aktuelle Zahlen

 27.05.2022

Wissenschaft

Stürmische Zeiten für das Klima

Die Zahl der Winterstürme in der südlichen Hemisphäre nimmt viel schneller zu als bislang vermutet

 27.05.2022

Antisemitismus

Haft und Todesstrafe drohen: Irak verbietet Kontakt zu Israelis

Irakisches Parlament stimmt einstimmig Gesetz gegen »Normalisierung« der Beziehungen mit Israel zu

 27.05.2022

Status

Bürger zweiter Klasse?

Der Tod eines drusischen IDF-Offiziers im Gazastreifen eröffnet die Debatte um das kontroverse Nationalitätengesetz erneut

von Sabine Brandes  27.05.2022

Jerusalem

»Das ist das israelische Parlament« - »Das ist Demokratie«

Wie ihr Vorgänger Martin Schulz 2014 erntete EU-Parlamentspräsidentin Roberta Metsola in der Knesset Widerspruch - zum Eklat kam es aber nicht

von Michael Thaidigsmann  24.05.2022

Sicherheit

Anschlag gegen israelischen Politiker vereitelt

Israelische Sicherheitskräfte decken Hamas-Terrorzelle auf / Stadtbahn sollte mit Drohne angegriffen werden

von Sabine Brandes  24.05.2022

Israel

»Wir wollen nur die Wahrheit«

Im Skandal um verschwundene Kinder von Einwanderern aus dem Jemen ist ein Kindergrab geöffnet worden

von Sara Lemel  23.05.2022

Fußball

Salihamidzic attackiert Lewandowskis israelischen Berater. Dieser schlägt nun verbal zurück

Ein Mega-Wechsel von Lewandowski zum FC Barcelona scheint näher zu rücken

von Jordan Raza  23.05.2022 Aktualisiert

Israel

Abtrünnige Meretz-Abgeordnete zurück in Koalition

Jamina-Parlamentarier Nir Orbach droht anschließend mit Rückzug aus dem Regierungsbündnis

von Sabine Brandes  23.05.2022