Sport

Warum Israels Turn-Weltmeister seine Goldmedaille versteigert

Foto: imago images/ITAR-TASS

Der israelische Turn-Weltmeister Artem Dolgopyat versteigert seine Goldmedaille für einen guten Zweck. Der 26-Jährige hatte am 7. Oktober, dem Tag der Terror-Attacke der Hamas auf Israel, in Antwerpen den WM-Titel am Boden gewonnen. Mit dem Erlös will er den Betroffenen nahe der Grenze zum Gazastreifen helfen.

»Was ist ein Weltmeistertitel wert, wenn man meinem Land weh tut? Für mich steht das israelische Land an erster Stelle!«, teilte Dolgopyat am Montag auf Instagram mit. Der gebürtige Ukrainer hatte bei den Olympischen Spielen in Tokio 2021 auch Gold am Boden geholt.

Stimmen aus Israel

»Israelis sind Weltmeister darin, an der Normalität festzuhalten«

Wie ist die Stimmung im Land, nachdem Israel in der Nacht auf den beispiellosen Angriff des Iran reagiert hat? Sechs Stimmen.

von Sophie Albers Ben Chamo  19.04.2024

Luftfahrt

Lufthansa und Swiss stellen Flüge nach Israel ein

Die Hintergründe

 19.04.2024

Brüssel

EU verhängt Sanktionen gegen vier israelische Siedler

Dies bestätigten Diplomaten gegenüber der Deutschen Presse-Agentur

 19.04.2024 Aktualisiert

Gaza-Krieg

Mehr als 7200 israelische Soldaten in Gaza-Krieg verwundet

Rund ein Drittel der bei dem Militäreinsatz gegen die Hamas verletzten Soldaten kämpfen mit psychischen Problemen

 19.04.2024

Nahost

Angriff wird im Iran heruntergespielt

Das Mullah-Regime bezeichnete Berichte über den Angriff auf die Luftwaffenbasis als Propaganda

von Sabine Brandes  19.04.2024

Berlin/Jerusalem

Hunger-Streit zwischen Baerbock und Netanjahu

Der Ministerpräsident und die Außenministerium sollen sich über die Lage in Gaza gestritten haben

 19.04.2024

Nahost

Keine Berichte über Schäden nach Angriff im Iran

Mehrere Flugobjekte am Himmel von Isfahan seien abgeschossen worden, erklärt das Mullah-Regime

 19.04.2024

Nahost

Griff Israel den Iran von innen heraus an?

Lesen Sie alle aktuellen Entwicklungen hier

 19.04.2024 Aktualisiert

Nahost

US-Sender: Israelische Reaktion auf Iran nicht vor Monatsende

Kommt die Antwort des jüdischen Staates nach Pessach?

 18.04.2024