Westjordanland

Eli Cohen: »Sehr schwerwiegender Vorfall«

Äußerte sich sehr besorgt: Israels Außenminister Eli Cohen Foto: copyright (c) Flash90 2023

Israelische Behörden haben einen jordanischen Abgeordneten wegen mutmaßlichen Waffenschmuggels festgenommen. Es handle sich um einen »sehr schwerwiegenden Vorfall«, teilte Israels Außenminister Eli Cohen am Montag der Nachrichtenseite ynet mit. Die jordanischen Behörden seien mit Israel in Kontakt, »um den genauen Sachverhalt zu klären«, schrieb das jordanische Außenministerium auf Twitter.

Israelischen Medienberichten zufolge soll der Abgeordnete am Wochenende bei der Einreise ins Westjordanland mit rund 200 Schusswaffen sowie 100 Kilogramm Gold aufgegriffen worden sein.

Israelische Beamte waren demnach wegen des ungewöhnlich hohen Gewichts seines Autos auf ihn aufmerksam geworden. Laut »ynet« wurde er zur Befragung dem Inlandsgeheimdienst Schin Bet übergeben.

Krimineller Hintergrund Eine Verbindung des Vorfalls mit Jordanien als Ganzes sehe er nicht, sagte Cohen. »Ich will die Schuld nicht der ganzen Regierung oder dem ganzen Parlament in Jordanien geben.« Es handele sich vielmehr um einen »kriminellen Hintergrund«. Jordanischen Medienberichten zufolge soll der 35-jährige Abgeordnete Verbindungen zur im Gazastreifen herrschenden Palästinenserorganisation Hamas haben. Sie wird von den USA, der EU und Israel als Terrororganisation eingestuft.

Die Nachbarländer Israel und Jordanien haben 1994 einen Friedensvertrag unterzeichnet. Es gibt aber regelmäßig diplomatische Spannungen. dpa

USA/Israel

Netanjahu verurteilt Judenhass auf Campus-Demos

»Antisemitische Mobs haben führende Universitäten übernommen«, sagt der Ministerpräsident

 25.04.2024

Nahost

Israel will Hamas in Etappen besiegen

Die Lage am Donnerstagmorgen – und ein Ausblick auf den Tag

 25.04.2024

Terror

Hersh ist am Leben!

Die Hamas hat erneut ein Propagandavideo einer aus Israel entführten Geisel veröffentlicht

von Sabine Brandes  24.04.2024

USA/Israel/Iran

Bericht: Israel plante größeren Angriff gegen Iran

Mehr Ziele, auch in der Nähe von Teheran, sollten ursprünglich bombardiert werden

 22.04.2024

Westjordanland

Verdächtiger im Mordfall Benjamin Achimeir (14) verhaftet

Der Junge wurde beim Schafe hüten von Terroristen ermordet

 22.04.2024

Israel

Chef des Militärgeheimdienstes tritt zurück

Aharon Haliva begründet den Schritt mit dem Versagen des Geheimdienstes am 7. Oktober

 22.04.2024 Aktualisiert

Israel

Jerusalem: Sechs Verletzte bei zwei Terroranschlägen

Die Polizei fasste in einem der Fälle zwei Täter

 22.04.2024 Aktualisiert

Nahost

Israel kündigt »weitere schmerzhafte Schläge« gegen den Hamas-Terror an

Die Lage am Montagmorgen – und ein Ausblick auf den Tag

 22.04.2024

Pessach in Israel

Den wenigsten ist nach Feiern zumute

Von Freiheit kann keine Rede sein – und der Riss innerhalb der israelischen Gesellschaft ist deutlich spürbar

von Sabine Brandes  21.04.2024