Israel/Libanon

Verhandlung über Seegrenze

Landesgrenze zwischen Israel und Libanon Foto: Flash 90

Der Libanon und Israel haben im Rahmen einer vor zwei Wochen begonnenen Verhandlungsrunde erstmals über ihre umstrittene Seegrenze im Mittelmeer gesprochen. Die libanesische Delegation habe bei dem Treffen Karten und Dokumente zu den Streitfragen vorgelegt, hieß es am Mittwoch aus libanesischen Militärkreisen. Nach Angaben der UN sollen die Gespräche am Donnerstag fortgesetzt werden.

Der Libanon und Israel befinden sich offiziell im Kriegszustand. Umstritten ist der Grenzverlauf im Mittelmeer, wo beide Länder Gasvorkommen für sich beanspruchen. Bei den Gesprächen geht es nach Aussagen beider Seiten nicht um eine diplomatische Annäherung, sondern ausschließlich um die gemeinsame Seegrenze.

treffen Die Verhandlungsrunde im UN-Hauptquartier in Nakura im Südlibanon hatte Mitte Oktober mit einem kurzen protokollarischen Treffen begonnen. Es war die erste Begegnung dieser Art seit 30 Jahren.

An der Landgrenze beider Staaten kommt es immer wieder zu Spannungen zwischen Israels Armee und der libanesischen Hisbollah. Die Schiitenmiliz ist eng mit Israels Erzfeind Iran verbunden. Israel hat sich in diesem Jahr bereits mit den arabischen Staaten Vereinigte Arabischen Emirate (VAE), Bahrain und dem Sudan auf eine Normalisierung der Beziehungen geeinigt. dpa

Westjordanland

Hochrangiges Mitglied des Islamischen Dschihad festgenommen

Der Mann wird verdächtigt, an terroristischen Aktivitäten beteiligt gewesen zu sein

 05.12.2022

Jerusalem

Unnötige Provokation

Die Vorhaben zu Rückkehrrecht und Konversion irritieren viele Juden in aller Welt

von Sabine Brandes  05.12.2022

Nachrichten

Besuch, Rakete, Schwindler

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  04.12.2022

Analyse

Wenig Hoffnung

30 Jahre nach den Osloer Abkommen tobt eine neue Terrorwelle

von Sabine Brandes  01.12.2022

Rahat

Schatzsuche im Brunnen

Drei Antiquitätenräuber wurden in der archäologischen Stätte von Horvat Maaravim auf frischer Tat ertappt

von Sabine Brandes  30.11.2022

Jerusalem

Netanjahu will mehr Zeit für Regierungsbildung

Likud will Gesetz ändern, um den wegen Steuervergehen vorbestraften Arie Deri wieder zum Minister zu machen

von Sabine Brandes  30.11.2022

Archäologie

3000 Jahre alter Skarabäus entdeckt

Nach Angaben der Altertumsbehörde stammt das Fundstück aus der Bronzezeit

 30.11.2022

Tourismus

Wüstes Vergnügen

Im Negev soll ein großer Freizeitpark entstehen und die Region attraktiver machen

von Sabine Brandes  29.11.2022

UN-Teilungsplan

Für Herzls Vision

Unser Autor feierte in Jerusalem den Beschluss der Vereinten Nationen vom 29. November 1947 – und kämpfte bei der Palmach für die Unabhängigkeit

von Karl Pfeifer  29.11.2022