Givat Zeev

Unglück am Abend von Schawuot

Laut Magen David Adom wurden mehrere Dutzend Beter verletzt. Foto: Flash 90

In einer chassidischen Synagoge in Givat Zeev nördlich von Jerusalem ist am Sonntagabend eine Tribüne eingestürzt. Bei der Feier am Abend des Schawuotfestes sollen sich Hunderte Beter auf dem Konstrukt befunden haben.  

Ersten Berichten von Magen David Adom zufolge sollen zwei Menschen getötet, rund 50 zum Teil schwer verletzt worden sein.  

Nach Polizeiangaben hat die Feier in einem noch nicht für Veranstaltungen freigegebenen Synagogenneubau stattgefunden.  

Das Unglück ereignete sich nur rund zwei Wochen nach der Massenpanik in Meron, bei der 45 Beter ums Leben kamen. ddk

Nachrichten

Besuch, Rakete, Schwindler

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  04.12.2022

Analyse

Wenig Hoffnung

30 Jahre nach den Osloer Abkommen tobt eine neue Terrorwelle

von Sabine Brandes  01.12.2022

Rahat

Schatzsuche im Brunnen

Drei Antiquitätenräuber wurden in der archäologischen Stätte von Horvat Maaravim auf frischer Tat ertappt

von Sabine Brandes  30.11.2022

Jerusalem

Netanjahu will mehr Zeit für Regierungsbildung

Likud will Gesetz ändern, um den wegen Steuervergehen vorbestraften Arie Deri wieder zum Minister zu machen

von Sabine Brandes  30.11.2022

Archäologie

3000 Jahre alter Skarabäus entdeckt

Nach Angaben der Altertumsbehörde stammt das Fundstück aus der Bronzezeit

 30.11.2022

Tourismus

Wüstes Vergnügen

Im Negev soll ein großer Freizeitpark entstehen und die Region attraktiver machen

von Sabine Brandes  29.11.2022

UN-Teilungsplan

Für Herzls Vision

Unser Autor feierte in Jerusalem den Beschluss der Vereinten Nationen vom 29. November 1947 – und kämpfte bei der Palmach für die Unabhängigkeit

von Karl Pfeifer  29.11.2022

Jerusalem

»Nichts weniger als Wahnsinn«

Der rechtsextreme Parlamentarier Avi Maoz von der Anti-LGBTQ-Partei Noam unterzeichnet Abkommen mit dem Likud

von Sabine Brandes  28.11.2022

Nachrichten

Hirsche, Botschaft, Alter

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  27.11.2022