Westjordanland

Terrornetzwerk entdeckt – 50 Palästinenser festgenommen

PFLP-Unterstützer Foto: Flash90

Israelische Sicherheitskräfte haben laut dem Inlandsgeheimdienst Schin Bet ein Terrornetzwerk im Westjordanland aufgedeckt und rund 50 palästinensische Verdächtige festgenommen. Diese seien Mitglieder der terroristischen Volksfront für die Befreiung Palästinas (PFLP), hieß es in der Stellungnahme vom Mittwoch.

Bombenanschlag Unter den Festgenommenen sind demnach auch die mutmaßlichen Attentäter, die im August bei einem Bombenanschlag eine Israelin im besetzten Westjordanland töteten, sowie die Parlamentsabgeordnete Chalida Dscharar.

Die PFLP-Politikerin war in der Vergangenheit bereits mehrfach von israelischen Sicherheitskräften festgenommen worden, unter anderem wegen des Vorwurfs des Aufrufs zu Gewalt. Israel stuft die PFLP als Terrororganisation ein.

Attentate Mit den Festnahmen seien weitere Attentate verhindert worden, teilte der Schin Bet mit. Zahlreiche Waffen seien sichergestellt worden. Es sei bereits eine große Zahl von Anklagen eingereicht worden, weitere würden folgen.

Ende September hatte der Schin Bet bereits mitgeteilt, die Verantwortlichen für den Bombenanschlag im August festgenommen zu haben. dpa

Israel

Forscher: Sauerstofftherapie kehrt Alterungsprozess um

Können Menschen durch eine einfache Behandlung bald jünger werden? Eine Studie gibt Anlass zu Hoffnung

von Michael Thaidigsmann  28.11.2020

Kritik

»Eitam ist als Chef von Yad Vashem ungeeignet«

Der Direktor der Frankfurter Bildungsstätte Anne Frank, Meron Mendel, protestiert scharf gegen die geplante Ernennung

 27.11.2020

Diplomatie

Erster regulärer Linienflug zwischen Dubai und Israel

Premier Benjamin Netanjahu: »Dieser Flug ist historisch«

von Sebastian Engel  26.11.2020

Brüssel

Kartellstrafe für israelisches Pharmaunternehmen

Die EU-Wettbewerbsbehörde verlangt vom Pharmariesen Teva 60,5 Millionen Euro wegen illegaler Preisabsprachen

 26.11.2020

Corona

Pionier aus der Wüste

Hinter dem Erfolg des Pharmaunternehmens Moderna steht der israelische Chefmediziner Tal Zaks

von Pierre Heumann  26.11.2020

Wirtschaft

Mehr Apple in Haifa

Der US-Gigant aus dem Silicon Valley ist bald in der Hafenstadt verstärkt vertreten

von Pierre Heumann  26.11.2020

Sudan II

Die kleinste Gemeinde der Region

Die Historikerin Daisy Abboudi erforscht die jüdische Geschichte des nordostafrikanischen Landes

von Jérôme Lombard  26.11.2020

Nachrichten

Feuersalamander, Raumfahrt, Vielflieger

Kurzmeldungen aus Israel

von Ingo Way  26.11.2020

COVID-19

Corona-Neuinfektionen in Israel steigen wieder deutlich

Erstmals seit Wochen mehr als 1000 Virus-Übertragungen pro Tag

von Sebastian Engel  26.11.2020