Israel

Terrorattacken in Landeszentrum

In der Nähe des Damaskus-Tors in Jerusalem. Foto: Flash 90

Am Dienstagnachmittag ist es in Zentral-Israel zu einer Reihe von Attentaten gekommen.

In Petach Tikwa wurde ein 35-jähriger Mann mit einem Messer schwer verletzt. Nach jüngsten Berichten israelischer Medien gelang es dem Opfer, sich zu wehren. Der Attentäter starb offenbar durch sein eigenes Messer.

Jerusalem Nur wenig später wurden zwei Polizisten in der Nähe des Damaskus-Tors in Jerusalem von einem Motorradfahrer angeschossen und ebenfalls schwer verletzt. Sie wurden in das Hadassah Krankenhaus in Ein Karem gebracht.

Wieder später stach ein Mann am Hafen von Jaffa auf neun Menschen ein. Ein Opfer, offenbar ein amerikanischer Tourist, erlag sofort seinen Verletzungen. Drei Menschen wurden leicht, drei schwer verletzt. Der 22-jährige Attentäter, der vermutlich aus dem Westjordanland kommen soll, wurde in der Nähe des Manta Ray-Restaurants von der Polizei erschossen.

Ron Huldai, der Bürgermeister von Tel Aviv, sagte in einem ersten Statement: »Wir wissen, dass die Einwohner von Jaffa diesen Vorfall verurteilen.« Die Menschen sollten mit ihrem normalen Leben fortfahren und sich nicht zu Hause einschließen, betonte Huldai.

In Tel Aviv wurden die Sicherheitsmaßnahmen verschärft. Die bevorstehenden Purim-Feierlichkeiten, sollen laut Huldai wie geplant stattfinden. kat

Jerusalem

Diplomat in Quarantäne

Israelische Corona-Einreisebestimmungen gelten auch für den neuen US-Botschafter Thomas R. Nides

 29.11.2021

Pandemie

Israel führt wegen Omikron-Variante Handy-Überwachung wieder ein

Regierung stimmt für den erneuten Einsatz der Überwachungstechnologie durch den Inlandsgeheimdienst Schin Bet

 29.11.2021

Pandemie

Zwei bestätigte Omikron-Fälle in Israel

Der jüdische Staat schließt für Ausländer die Grenzen

von Sabine Brandes  29.11.2021 Aktualisiert

Lichterfest

»Wir arbeiten für dieses Wunder«

Premier Naftali Bennett und Präsident Isaac Herzog entzünden die erste Chanukka-Kerze

von Sabine Brandes  29.11.2021

Pandemie

Israel schließt im Kampf gegen neue Coronavirus-Variante Grenzen

Um die Ausbreitung der neuen Omikron-Variante einzudämmen, handelt Jerusalem schnell und entschlossen

 28.11.2021

Fussball

Union Berlin erkämpft sich »ein dreckiges 1:0« gegen Maccabi Haifa

Doch nicht allein der Sport stand bei dem Auswärtsspiel im Mittelpunkt

von Thomas Wolfer  26.11.2021

Pandemie

»Schlimmste Variante, die wir bislang gesehen haben«

Bisher grassiert die Delta-Variante des Coronavirus in Europa und bringt die Gesundheitssysteme einiger Länder bereits an ihre Grenzen. Jetzt verbreitet sich in Südafrika eine neue Variante mit ungewöhnlich vielen Mutationen. Die Besorgnis ist groß

von Hans-Hermann Nikolei  26.11.2021

Pandemie

»Anlass zur Sorge«: Neue Corona-Variante aus Südafrika in Israel entdeckt

Wissenschaftler: Wirksamkeit der bislang bekannten Vakzine gegen diese Virusvariante noch unklar

 26.11.2021 Aktualisiert

Pandemie

Israel fürchtet fünfte Corona-Welle

Aus Sicht von Experten kommt der jüngste Anstieg der Zahl von Neuinfektionen zu früh und zu schnell

 25.11.2021