Wirtschaft

Strafe für Siemens

Siemens soll sechs Managern der Israel Electric Corporation (IEC) Schmiergelder gezahlt haben. Foto: dpa

Der deutsche Technologiekonzern Siemens muss 160 Millionen Schekel (umgerechnet rund 37 Millionen Euro) Strafe wegen eines Korruptionsfalles aus den Jahren 1999 bis 2005 an die israelische Staatskasse zahlen.

Schmiergelder Das Unternehmen soll, wie das Justizministerium in Jerusalem laut israelischen Medienberichten am Montag bestätigte, sechs Managern der Israel Electric Corporation (IEC) Schmiergelder gezahlt haben, um sich Aufträge zu sichern.

Die Manager, die 2014 verhaftet worden waren, sind wegen Annahme von Bestechungsgeldern angeklagt worden. Offenbar habe es – so behauptet laut Medienberichten die Anklage – Beraterverträge gegeben, um die Bestechung zu verschleiern. ja

Gewalt

Unruhen in Jerusalem gehen weiter

Gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen jüdischen und arabischen Einwohnern – Angriffe auf Journalisten

von Sabine Brandes  22.04.2021

Yehuda Meshi-Zahav

In kritischem Zustand

Der Gründer der Rettungsorganisation Zaka wurde nach versuchtem Suizid ins Krankenhaus gebracht

von Sabine Brandes  22.04.2021

Rakete

Rakete aus Syrien geht nahe israelischem Atomreaktor nieder

Laut »Jerusalem Post« ertönten in der Nähe der Stadt Dimona Sirenen

 22.04.2021 Aktualisiert

Knesset

Niederlage für Netanjahu

Die arabische Partei Raam wechselte bei einer Abstimmung die Seiten

von Sabine Brandes  22.04.2021

Diplomatie

Hilfe für Jordanien

Israel liefert dem Nachbarland Ausrüstung zur Covid-Bekämpfung

von Sabine Brandes  22.04.2021

Nachrichten

Medaillen, Gebet, Schildkröten

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  22.04.2021

Jerusalem

Glaube, Werte, Hoffnung und Tradition

Mit einer neuen Ausstellung soll am 9. Mai das »Chain of Generation Center« nahe der Kotel wiedereröffnen

 21.04.2021

Covid-19

Mit relativ wenigen Impfungen aus der Krise

Tel-Aviv-Universität zeigt Effekt der Immunisierungen bei Altersgruppe 60+ und ruft Welt zum Impfen auf

von Sabine Brandes  21.04.2021

Archäologie

Sarkophage im Safaripark

1800 Jahre alte steinerne Artefakte zwischen Zebras und Nashörnern in Ramat Gan ausgegraben

von Sabine Brandes  21.04.2021