Wirtschaft

Strafe für Siemens

Siemens soll sechs Managern der Israel Electric Corporation (IEC) Schmiergelder gezahlt haben. Foto: dpa

Der deutsche Technologiekonzern Siemens muss 160 Millionen Schekel (umgerechnet rund 37 Millionen Euro) Strafe wegen eines Korruptionsfalles aus den Jahren 1999 bis 2005 an die israelische Staatskasse zahlen.

Schmiergelder Das Unternehmen soll, wie das Justizministerium in Jerusalem laut israelischen Medienberichten am Montag bestätigte, sechs Managern der Israel Electric Corporation (IEC) Schmiergelder gezahlt haben, um sich Aufträge zu sichern.

Die Manager, die 2014 verhaftet worden waren, sind wegen Annahme von Bestechungsgeldern angeklagt worden. Offenbar habe es – so behauptet laut Medienberichten die Anklage – Beraterverträge gegeben, um die Bestechung zu verschleiern. ja

Nancy Faeser

»Schutz von israelischen und jüdischen Einrichtungen hat höchste Priorität«

Derzeit gibt es keine konkreten Anhaltspunkte für eine Gefährdung

 14.04.2024

Israel

Lufthansa stellt Flüge nach Tel Aviv vorübergehend ein

Betroffen sind auch Erbil im Irak und Amman in Jordanien

 14.04.2024

Angriff auf Israel

Britische Jets schossen iranische Drohnen ab

Das bestätigte Premierminister Rishi Sunak

 14.04.2024

Interview

Wird Israel auf den iranischen Angriff reagieren, Herr Shalicar?

Israels Armeesprecher Arye Sharuz Shalicar über den nächtlichen Angriff und wie es weitergeht

 14.04.2024

Angriff auf Israel

»Echad. Shtaim. Shalosh. Likfoz!«

So erlebte die Moderatorin Andrea Kiewel den Raketenangriff des Mullah-Regimes

 14.04.2024

Jerusalem

Außenminister Katz: Israel wägt Vorgehen nach Iran-Angriff genau ab

Das Kriegskabinett will sich am Nachmittag versammeln, um über das weitere Vorgehen zu beraten

 14.04.2024

Iran greif Israel an

»Gemeinsam werden die Kräfte des Guten das Böse besiegen«

Präsident Herzog bedankt sich beim Militär, dem israelischen Volk und dem Verbündeten USA

 14.04.2024

Berlin

»Wir stehen an der Seite Israels«

Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat den Großangriff Irans auf Israel mit aller Schärfe verurteilt

 14.04.2024

Libanon

Auch Hisbollah feuert Raketen auf Israel ab

Golanhöhen und Luftwaffenbasis in der Negev-Wüste könnte Ziel der iranischen Angriffe werden

 14.04.2024