Israel

SodaStream baut Werk aus

Eine Mitarbeiterin von SodaStream im Werk von Rahat Foto: Copyright (c) Flash90

Die Firma PepsiCo, die im vergangenen Jahr das israelische Unternehmen SodaStream gekauft hat, will ihr Werk im Süden Israels erweitern. Wie die Nachrichtenagentur Jewish Telegraphic Agency berichtete, werden für diese Pläne etwa 92 Millionen US-Dollar veranschlagt. Geplant sei, 1000 neue Arbeitskräfte einzustellen.

Palästinenser Das Werk liegt in der Nähe der Stadt Rahat und hat derzeit 1500 Mitarbeiter. Ein Drittel von ihnen sind dem Bericht zufolge Beduinen, 74 sind Palästinenser. Sie leben im Westjordanland und hatten dort für Soda Stream gearbeitet, bis die Firma ihr Werk in der Siedlung Maale Adumim nach internationalem Druck schloss. ag

Jerusalem

»Wir tun unser Bestes, um zivile Opfer zu vermeiden«

Israels Premier Netanjahu: Israel versucht, mit großer Präzision gegen Hamas zurückzuschlagen

 16.05.2021

Givat Zeev

Unglück am Abend von Schawuot

Tribüne in Synagoge stürzt ein – ersten Berichten zufolge werden zwei Beter getötet, rund 50 zum Teil schwer verletzt

 16.05.2021 Aktualisiert

Terror

3000 Raketen in sechs Tagen

Auch am Abend des Wochenfestes ging der Beschuss aus Gaza weiter. In Aschkelon wurde eine Synagoge getroffen

von Sabine Brandes  16.05.2021

Gaza

Haus von Terror-Chef Al-Sinwar getroffen

Das Gebäude in Chan Junis diente als militärische Infrastruktur der Hamas

 16.05.2021

Keren Hayesod

»Europa ist sehr wichtig für uns«

Der Vorsitzende der Hilfsorganisation lobt die Solidarität mit Israel, kritisiert aber die unfaire Berichterstattung in den Medien

von Michael Thaidigsmann  16.05.2021

Terror

Woher bekommt die Hamas ihre Raketen?

Und wie lange werden die Angriffe noch andauern? Eine Analyse

 16.05.2021

Terror

Raketenhagel auf Aschdod

Die palästinensische Terrororganisation Hamas feuert in der Nacht zu Sonntag weitere Raketen auf Israel

 16.05.2021

Nahost

55-jähriger Israeli stirbt durch Hamas-Raketenterror

Wochenende unter Dauerbeschuss: Auch im Zentrum schlagen wieder etliche Raketen aus dem Gazastreifen ein

von Sabine Brandes  16.05.2021 Aktualisiert

Terror

Déjà-vu im Raketenhagel

Ich stehe im Treppenhaus unseres Hauses in Tel Aviv, die Sirenen schrillen, über mir knallt es laut, und ich denke an meine Tochter

von Sabine Brandes  14.05.2021