Messerattacke

Silvesternacht: Israelin in Düsseldorf erstochen

Foto: imago images/U. J. Alexander

In der Silvesternacht ist bei einem Streit in einer Düsseldorfer Wohnung eine 39-jährige Frau erstochen worden. Das bestätigte die Polizei Düsseldorf in einer Presseerklärung.

Das Opfer hatte sowohl die deutsche als auch die israelische Staatsbürgerschaft, bestätigte die israelische Botschaft auf Anfrage. Sie stehe derzeit im Kontakt mit den Angehörigen der Getöteten.

Tathergang Über den Tathergang schreibt die Polizei Düsseldorf: »Eine 39-jährige Frau war durch mehrere Messerstiche so schwer verletzt worden, dass sie trotz aller Bemühungen der Notärzte noch am Tatort ihren Verletzungen erlag.«

Bei dem mutmaßlichen Täter soll es sich um einen 33-jährigen Mann gehandelt haben, der noch am Tatort festgenommen wurde. Er sei inzwischen wegen des dringenden Tatverdachts des Totschlages einem Haftrichter vorgeführt worden.

Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft sowie eine von der Polizei Düsseldorf eingerichtete Mordkommission. Die Pressestelle der Polizei Düsseldorf sagte der Jüdischen Allgemeinen: »Wir haben keine Hinweise darauf, dass die Frau wegen ihrer Staatsangehörigkeit oder ihrer religiösen Zugehörigkeit zum Opfer geworden ist.«

Mission Olivenzweige

Israelische Teams retten mehrere Menschen aus Trümmern

Momente der Hoffnung und Freude inmitten unvorstellbarer Zerstörung

von Sabine Brandes  08.02.2023

Nachruf

Abraham Lempel ist tot

Der Technion-Informatiker schuf die Grundlagen für die MP3-Datei

 07.02.2023

Erdbeben-Hilfe

»Wir sind gekommen, um Leben zu retten«

Mehr als 5000 Tote bislang in der Türkei und Syrien gemeldet – israelische Rettungsmission »Olivenzweige« vor Ort

von Sabine Brandes  07.02.2023

Erdbeben

Israel schickt Hilfe in die Türkei und nach Syrien

Armee und Außenministerium bereiten Rettungsteams vor – Stöße der Erde auch in Israel gespürt

von Sabine Brandes  07.02.2023 Aktualisiert

Gespräch

»Ich werde Selenskyj nicht töten«

Laut Israels ehemaligem Premier Bennett habe Kremlchef Putin dies ihm gegenüber zu Beginn des Ukraine-Kriegs versprochen

 05.02.2023

Justizreform

Warnung vor gewaltsamem Widerstand

Benjamin Netanjahu kritisiert »wachsende Welle täglicher Hetze, die Grenzen überschreitet«

 05.02.2023

Nachrichten

Restaurant, Videospiele, Visa

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  05.02.2023

Tel Aviv

Zehntausende demonstrieren gegen Justizreform

Den fünften Samstagabend in Folge gingen die Menschen auf die Straße, um das Vorhaben der Regierung zu stoppen

 05.02.2023

Diplomatie

Israel und Sudan wollen Beziehungen normalisieren

Die »historische Vereinbarung« soll noch in diesem Jahr in Washington unterschrieben werden

 03.02.2023