Tourismus

Reisewarnungen für Israelis

Eine ägyptische Händlerin verkauft am Strand von Paradis Sweir Schmuck. Das Urlaubsziel im Süden des Sinai wurde während der Sukkot-Feiertage 2016 auch von Israelis besucht. Foto: Flash 90

Während der jüdischen Feiertage (Rosch Haschana, Jom Kippur, Sukkot und Simchat Tora) werden Hunderttausende Israelis wie jedes Jahr ins Ausland reisen. Gut eine Woche vor Beginn der Hohen Feiertage haben israelische Behörden eine Reisewarnung für die Türkei, Ägypten und Jordanien herausgegeben – beziehungsweise erneuert. Vor allem wird jetzt vor Reisen auf die Sinai-Halbinsel gewarnt: ein Ziel, das vor allem bei jungen Israelis jahrzehntelang sehr beliebt war.

Anti-Terror-Büro Das Anti-Terror-Büro im Amt des israelischen Regierungschefs hob am Montag hervor, dass der Sinai zuletzt im April Schauplatz eines islamistischen Terroranschlags war, als Schützen des sogenannten Islamischen Staats einen Kontrollpunkt am Katharinenkloster attackierten. Am vergangenen Donnerstag waren bei einem Anschlag im Norden der Sinai-Halbinsel 18 ägyptische Polizisten getötet worden.

Über die Türkei hieß es in der Mitteilung laut »Times of Israel«, Istanbul und andere türkische Städte seien seit Längerem im Visier von islamistischen Terroristen und kurdischen Separatisten. Israelische Institutionen seien besonders gefährdet. Generell sollten israelische Bürger auf Reisen besonders aufmerksam sein – auch in westeuropäischen Hauptstädten und Nordamerika. ag

Nachrichten

Sport, Make-up, Strom

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  14.10.2021

Covid-19

Kaum künstliche Lungen frei

90 Prozent der Patienten an ECMOs sind ungeimpft

von Sabine Brandes  14.10.2021

Jewish Agency

»Mehr zuhören, weniger reden«

Fleur Hassan-Nahoum über die Beziehung zwischen Israel und der Diaspora

von Sabine Brandes  13.10.2021

Abschied

»Kanzlerit« der Herzen

Angela Merkel wurde bei ihrem letzten Staatsbesuch in Israel mit Ehrungen überhäuft

von Sabine Brandes  13.10.2021

Pandemie

Die Tests sind da!

Israel will das System der »grünen Schulen« einführen. Die Zahl der Schwerkranken sinkt um 60 Prozent

von Sabine Brandes  13.10.2021

Fußball

Kommt die WM 2030 nach Israel?

FIFA-Boss Infantino schlägt den jüdischen Staat als Austragungsort vor

 13.10.2021 Aktualisiert

Likud-Vorsitz

Edelstein fordert Netanjahu heraus

Der ehemalige Parlamentsvorsitzende will den Ex-Ministerpräsidenten als Parteichef ablösen

 12.10.2021

Diplomatie

Bennett trifft sich kommende Woche mit Putin in Sotschi

Die Regierungschefs Russlands und Israels wollen sich am Schwarzen Meer treffen

 12.10.2021

Archäologie

Israel: Größtes Weingut aus byzantinischer Zeit gefunden

In der Anlage wurden nach Expertenschätzungen jährlich rund zwei Millionen Liter Wein manuell produziert

 11.10.2021