Israel

Raketenangriff auf Sderot

Sichergestellte Raketenteile in einem Lager der israelischen Sicherheitskräfte in Sderot Foto: Flash 90

Palästinensische Terroristen haben am Sonntagnachmittag auf die Stadt Sderot gefeuert. Die Rakete landete in einem Wohngebiet. Verletzt wurde dabei jedoch niemand, gaben die israelischen Sicherheitskräfte an. Auch sei kaum Sachschaden entstanden, weil das Geschoss nicht explodiert sei.

Die Sirene schrillte um 2.25 Uhr durch die Kleinstadt und die benachbarten Gemeinden, die an das Palästinensergebiet angrenzen. Kurze Zeit später wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Wohnhaus in der Nechalim-Straße von Sderot gerufen, wo das Geschoss sichergetellt und von Experten entschärft wurde.

knall Anwohner erzählten in israelischen Medien von einem »dumpfen Knall ganz in der Nähe«. Es war das erste Mal in mehreren Wochen, dass der Alarm die Bewohner des Grenzgebietes aufschreckte.

Der militärische Arm der »Volksfront zur Befreiung Palästinas« übernahm bereits kurz nach dem Abfeuern die Verantwortung für den Anschlag auf Israel.

Als Vergeltungsmaßnahme feuerte flog die Luftwaffe nach Angaben der israelischen Armee Angriffe auf Ziele der Hamas im Gazastreifen. Palästinensische Medien berichteten, dass die IDF in der Gegend von Beit Hanoun, im Norden des Gazastreifens, auch Trainingseinheiten der Terrororganisation ins Visier genommen habe.

Diplomatie

Neue Normalität in Nahost

Nach historischem Friedensschluss kooperieren immer mehr Institutionen und Organisationen aus Israel und den VAE

von Sabine Brandes  24.09.2020

Corona

»Frieden zahlt die Rechnung nicht«

Die Bevölkerung hält sich weitgehend an die Restriktionen, verliert aber ihr Vertrauen in die Regierung

von Sabine Brandes  24.09.2020

Jerusalem

Entscheidung über Malka Leifer

Beschuldigte kann ausgeliefert werden

von Sabine Brandes  24.09.2020

Nachrichten

Gleichstellung, Babys, Botschaft

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  24.09.2020

Coronavirus

Israel verschärft Lockdown

Demonstrationen und Gottesdienste eingeschränkt – die Abriegelung ist extremer als im Frühjahr

von Sabine Brandes  24.09.2020

Jerusalem

Gebetszettel für die Kotel

Jewish Agency sammelt weltweit Bitten und Gebete, die in die Ritzen der Mauer gesteckt werden

 24.09.2020

Nahost

Israelische Delegation zu Verhandlungen in Bahrain

Premier Netanjahu: »Von den praktischen Ergebnissen werden sie sehr bald hören«

von Jan Kuhlmann  23.09.2020

UN

»Israels schmutzige Hand«: Erdogan hetzt erneut gegen den jüdischen Staat

Israels UN-Vertreter Gilad Erdan verlässt unter Protest den Sitzungssaal

 23.09.2020

Israel

Rekord an Corona-Infektionen - Fast 6900 neue Fälle

Die Regierung will nun eine weitere Überlastung des Gesundheitssystems verhindern

 23.09.2020