Diplomatie

Premiere in Manama

Bei der Ankunft am Flughafen in Manama: Israels Außenminister Yair Lapid und sein Amtskollege Abdullatif al-Sajani Foto: picture alliance / AA

Israels Außenminister Yair Lapid ist ein Jahr nach der Aufnahme diplomatischer Beziehungen beider Länder erstmals nach Bahrain gereist. »Sehr stolz, Israel beim ersten offiziellen und historischen Besuch im Königreich zu vertreten«, schrieb Lapid nach seiner Ankunft am Donnerstag auf Twitter.

Gemeinsam mit seinem Amtskollegen Abdullatif al-Sajani, der ihn am Flughafen empfing, will Lapid die israelische Botschaft in Manama einweihen. Zudem wollen beide Länder eine Reihe bilateraler Abkommen unterzeichnen.

direktflug Am Donnerstag sollte auch der erste Direktflug aus Bahrain am internationalen Flughafen Ben Gurion bei Tel Aviv landen. Eine Maschine der Fluggesellschaft Gulf Air startete am Morgen vom Flughafen Bahrain in Richtung Israel.

Der Botschafter Bahrains, Yusuf Al-Jalahma, hatte vor einem Monat seine Arbeit in Tel Aviv aufgenommen. Israel hatte im September 2020 in Washington mit Bahrain und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) Abkommen über die Aufnahme diplomatischer Beziehungen unterzeichnet. Anschließend folgten Marokko und der Sudan. Zuvor hatten nur zwei arabische Staaten, Ägypten und Jordanien, diplomatische Beziehungen zu Israel unterhalten. dpa

USA/Israel/Iran

Bericht: Israel plante größeren Angriff gegen Iran

Mehr Ziele, auch in der Nähe von Teheran, sollten ursprünglich bombardiert werden

 22.04.2024

Westjordanland

Verdächtiger im Mordfall Benjamin Achimeir (14) verhaftet

Der Junge wurde beim Schafe hüten von Terroristen ermordet

 22.04.2024

Israel

Chef des Militärgeheimdienstes tritt zurück

Aharon Haliva begründet den Schritt mit dem Versagen des Geheimdienstes am 7. Oktober

 22.04.2024 Aktualisiert

Israel

Jerusalem: Sechs Verletzte bei zwei Terroranschlägen

Die Polizei fasste in einem der Fälle zwei Täter

 22.04.2024 Aktualisiert

Nahost

Israel kündigt »weitere schmerzhafte Schläge« gegen den Hamas-Terror an

Die Lage am Montagmorgen – und ein Ausblick auf den Tag

 22.04.2024

Pessach in Israel

Den wenigsten ist nach Feiern zumute

Von Freiheit kann keine Rede sein – und der Riss innerhalb der israelischen Gesellschaft ist deutlich spürbar

von Sabine Brandes  21.04.2024

Israel

Empörung über mögliche US-Sanktionen gegen Armee-Bataillon

Benjamin Netanjahu: Maßnahme wäre »der Gipfel der Absurdität und ein moralischer Tiefpunkt«

 21.04.2024

Nahost

Israel soll unentdeckt Irans Luftabwehr beschädigt haben

Ziel sei es gewesen, der islamischen Republik eine konkrete Nachricht zu senden

von Nicole Dreyfus  21.04.2024

Moshe Basson

Ein Koch für den Frieden

Der Chef des Restaurants »Eukalyptus« ist überzeugt, dass am Esstisch vieles geregelt werden kann

von Andrea Krogmann  20.04.2024