Nahost

Neue Raketenangriffe

Israels Raketenabwehr »Iron Dome« Foto: Flash 90

Der Konflikt zwischen Israel und militanten Palästinensern im Gazastreifen heizt sich erneut auf. Am Donnerstag feuerten Palästinenser aus dem Küstenstreifen erneut zwei Raketen auf das israelische Grenzgebiet, wie die israelische Armee mitteilte.

Zuvor hatte Israels Luftwaffe Ziele der im Gazastreifen herrschenden Hamas beschossen. Die Armee teilte mit, man habe damit auf Angriffe mit Spreng- und Brandballons aus dem Palästinensergebiet reagiert. Das israelische Fernsehen berichtete, die Ballons hätten mehrere Brände im Süden Israels ausgelöst.

eskalation Die neue Eskalation geschieht nur zwei Wochen vor dem Eurovision Song Contest (ESC) in Tel Aviv. Sänger aus 41 Ländern nehmen an dem Wettbewerb vom 14. bis 18. Mai teil.

Israelische Medien berichteten, die Armee habe aus Sorge vor neuen Angriffen aus dem Gazastreifen vor dem ESC Batterien des Raketenabwehrsystems »Iron Dome« (Eiserne Kuppel) an zentralen Punkten in Israel positioniert. Ein israelischer Militärsprecher in Tel Aviv sagte am Donnerstag, man äußere sich nicht dazu.  dpa

Nahost

Nach Irans Großangriff: Schlägt Israel zurück?

Droht nach Der Attacke Teherans ein Flächenbrand?

 15.04.2024

Sanaa

US-Militär: Huthi im Jemen waren an Irans Angriff beteiligt

Die Attacke wurde auch aus dem Irak, dem Jemen und Syrien ausgeführt

 15.04.2024

Gaza

Hamas legt Gegenvorschlag für Geisel-Deal vor

Es gelangen immer mehr Details an die Öffentlichkeit

 15.04.2024

Nahost

Wie reagiert Israel auf den Angriff des Iran?

Die Lage am Montagmorgen – und ein Ausblick auf den Tag

 15.04.2024

Remko Leemhuis

Die deutsche Iran-Politik steht vor einem Scherbenhaufen

Die Bundesregierung muss jetzt das IZH in Hamburg schließen und die Revolutionsgarden endlich auf die EU-Terrorliste setzen

von Remko Leemhuis  14.04.2024

Libanon

Israelische Armee greift Hisbollah-Waffenschmiede an

Das Ziel liegt 100 Kilometer nördlich der Grenze zwischen Israel und dem Libanon

 14.04.2024

Berlin

Hunderte bei Soli-Demo für Israel

Die Deutsch-Israelische Gesellschaft hatte zu der Kundgebung am Brandenburger Tor aufgerufen

 14.04.2024

Deutschland

»Schutz von israelischen und jüdischen Einrichtungen hat höchste Priorität«

Gefährdungslage eng mit der Entwicklung der Situation im Nahen Osten verknüpft

 14.04.2024

Israel

Lufthansa stellt Flüge nach Tel Aviv vorübergehend ein

Betroffen sind auch Erbil im Irak und Amman in Jordanien

 14.04.2024