Nachrichten

Minister, Drohne, Grenze

Neuer Minister: David Amsalem Foto: Flash90

Minister
Der lautstarke Kritiker des Obersten Gerichtshofs und Likud-Abgeordnete David Amsalem ist zum zweiten Minister im Justizministerium ernannt worden. Weder das Büro von Amsalem noch das von Justizminister Yariv Levin haben bisher die Aufteilung der Befugnisse erläutert. Amsalem war einer von zwei Likud-Abgeordneten, die vergangene Woche eine kritische Abstimmung der Regierung schwänzten. Amsalem hatte mehrfach darauf gedrängt, dass Netanjahu sein Versprechen halte, ihn zum Minister zu machen. Es wird gemunkelt, dass er nur so seine Unterstützung für die laufenden legislativen und politischen Kämpfe zugesagt habe. Als Teil der Vereinbarung wird er auch als Minister für regionale Zusammenarbeit und als Verbindungsminister zwischen der Regierung und der Knesset fungieren.

Drohne
Helikopter und Kampfjets der IDF haben am Sonntag eine Drohne abgeschossen, die von Syrien aus in israelisches Territorium eingedrungen sei, heißt es in einer Mitteilung des Militärs. Es werde derzeit untersucht, ob der Iran hinter dem Vorfall stecke. Nach Angaben des Sprechers der Armee sei das unbemannte Flugzeug auf einem offenen Gebiet im Hula-Tal in Galiläa heruntergekommen. Sirenen wurden nicht aktiviert, da das Flugzeug zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr dargestellt habe. Am Montagmorgen dann teilte die israelische Armee mit, das Flugzeug sei geortet worden und werde untersucht.

Rauchen
Oft denken Eltern, dass sie ihre Kinder schützen, indem sie auf dem Balkon oder neben dem offenen Fenster rauchen. Eine neue Studie der Universität Tel Aviv stellt jedoch fest, dass diese Beschränkung die meisten Kinder nicht vor Tabakrauch schützt. Das Forschungsteam testete das Vorhandensein von Nikotin in den Haaren von Kindern, deren Eltern rauchen. Unter jenen, die das Rauchen auf den Balkon beschränken, seien die Ergebnisse äußerst besorgniserregend, so die Universität: »Bei sechs von zehn Getesteten wurde Nikotin in ihren Haaren gefunden. Unsere Empfehlungen sind eindeutig«, so das Forscherteam. »Um die Exponiertheit von Kindern gegenüber Tabakrauch zu reduzieren, sollte das Rauchen im Umkreis von zehn Metern um das Haus vermieden werden. Ebenso sollten Raucher draußen einen Abstand von mindestens zehn Metern zu Kindern halten.«

Grenze
Israel hat am Sonntag damit begonnen, den Betrieb des Grenzübergangs nach Jordanien über die Allenby-Kreuzung wesentlich zu erweitern. Der Übertritt ist hier auch zwischen dem Westjordanland und Jordanien möglich. Dies wird hauptsächlich von Palästinensern genutzt, die vom Flughafen Amman aus ins Ausland fliegen wollen. Sie mussten aber bislang wegen eingeschränkter Betriebszeiten lange Wartezeiten in Kauf nehmen oder ein Hotelzimmer mieten. Allenby war in den letzten zwei Jahrzehnten nur von 8.00 bis 23.30 Uhr geöffnet, an Wochenenden sogar nur bis 15.30 Uhr. Vor allem US-Botschafter Tom Nides hatte es zu einer Priorität gemacht, dass der Grenzübergang durchgängig geöffnet wird. Ab 30. September sei der Betrieb 24 Stunden gewährleistet, heißt es aus Jerusalem.

Anschlag
Ein Palästinenser hat am Samstagabend drei israelische Soldaten südlich von Bethlehem bei einem Angriff mit seinem Auto verletzt, teilte das Militär mit. Der Fahrer beschleunigte in der Nähe des Dorfes Beit Ummar im Westjordanland sein Fahrzeug auf die Soldaten zu. Andere Soldaten erschossen den Angreifer. Einer der drei verwundeten Soldaten befindet sich in ernstem Zustand, ein anderer wurde mittelschwer und ein dritter leicht verletzt. Sie wurden vor Ort von Rettungskräften versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Oppositionsführer Yair Lapid schrieb auf Twitter, dass der Terror mit »einer starken Hand und mit Beharrlichkeit« bekämpft werden müsse, und fügte hinzu, er habe Vertrauen in die Sicherheitskräfte, »die weiterhin entschlossen gegen den Terror vorgehen«.

Flüge
Die Vereinigten Arabischen Emirate und Israel haben vereinbart, die Anzahl der Flüge zu erhöhen, um der hohen Nachfrage nach Passagierverkehr zwischen den beiden Ländern zu entsprechen. »Damit werden die zwischenmenschlichen Beziehungen zwischen Israel und den VAE weiter gestärkt und die Volkswirtschaften besser verbunden«, so Mohamed Al Khaja, Botschafter der VAE in Israel. Verkehrsministerin Miri Regev (Likud) genehmigte die Aufnahme von sieben regulären wöchentlichen Flügen zwischen Israel und Dubai für die kommende Sommersaison.

Mainz

Andrea Kiewel darf beim ZDF keine Israel-Kette tragen

Das Schmuckstück zeigt die Umrisse des jüdischen Staates mit den palästinensischen Gebieten

 24.07.2024

Sexuelle Gewalt der Hamas

»Als wäre dein Blut billig ...«

Zum ersten Mal spricht ein männliches Vergewaltigungsopfer des Nova-Festivals öffentlich darüber, was ihm angetan wurde

von Sabine Brandes  24.07.2024

USA

Sowohl Biden als auch Trump wollen Netanjahu treffen 

Nun gibt es doch einen Termin mit dem Präsidenten. Aber Trump will mitmischen

von Julia Naue  23.07.2024

Kommentar

Das Unfassbare ertragen

Die Ex-Geisel Rimon Kirsht-Buchshtab muss einen weiteren Schicksalsschlag verkraften

von Nicole Dreyfus  23.07.2024

Meinung

Jetzt erst recht!

Warum Mirna Funk für ihre Tochter ein Summercamp in Israel gebucht hat

von Mirna Funk  23.07.2024

Ramallah/Tel Aviv

Hamas-Terroristen bei Drohnenangriff in Tulkarem getötet

Im Westjordanland heizt sich die Lage weiter auf

 23.07.2024

Luftfahrt

Ryanair: Neue Flugrouten von und nach Israel

Vom Ben Gurion-Flughafen aus stehen gleich 16 neue Destinationen auf dem Plan

 23.07.2024

Washington D.C./Tel Aviv/Gaza

Netanjahu in den USA: Geisel-Angehörige hoffen auf Abkommen

Die Lage am Dienstagmorgen – und ein Ausblick auf den Tag

 23.07.2024

Tel Aviv/Nablus

Botschafter kritisiert Gewalt radikaler Siedler im Westjordanland

Bei einem Angriff radikaler Siedler wurde auch ein Deutscher verletzt

 23.07.2024