Tel Aviv

Madonna beim ESC

Madonna will Tel Aviv rocken. Foto: Flash 90

Popstar Madonna tritt nach Angaben einer britischen PR-Firma beim Finale des Eurovision Song Contest (ESC) in Tel Aviv am 18. Mai auf. Die Sängerin werde zwei Stücke präsentieren, einen bekannten Hit und ein Stück von ihrem anstehenden Album, teilte am Montag die Firma »Number 10 strategies« mit.

Die Europäische Rundfunkunion (EBU) als Veranstalter bestätigte den Auftritt in der israelischen Küstenstadt auf dpa-Nachfrage zunächst nicht.

Crew »Number 10 strategies« vertritt demnach den israelisch-kanadischen Geschäftsmann Sylvan Adams, der Madonna zu dem Auftritt eingeladen habe. Adams werde auch die gesamten Kosten für den Auftritt tragen – schätzungsweise rund 1,3 Millionen Dollar (umgerechnet rund 1,15 Millionen Euro), teilte die Firma mit. Madonna (60) werde von rund 65 Crewmitgliedern begleitet, darunter Dutzende Tänzer.

Im Mai 2018 hatte Netta Barzilai (»Toy«) den ESC in Portugal für Israel gewonnen. Daher wird der Wettbewerb dieses Jahr in Tel Aviv ausgetragen – die Halbfinals sind am 14. und 16. Mai, das große Finale dann am 18. Mai.  dpa

Israel

Massengebet gegen den Virus

Regierung verschärft Regeln für Quarantäne – drei infizierte Israelis auf Kreuzfahrtschiff vor Japan

von Sabine Brandes  17.02.2020

Wahlkampf

Veganer, Drusen, Pensionäre

Um die Patt-Situation in Jerusalem aufzubrechen, wollen die Parteien gezielt verschiedene Minderheiten im Land ansprechen

von Sabine Brandes  13.02.2020

Wirtschaft

Das Leben kostet

Israel ist das achtteuerste Land der Welt

von Sabine Brandes  13.02.2020

Tourismus

Schekel und Pegel

Am Toten Meer entstehen vier neue Hotels – Umweltorganisationen sehen dies kritisch

von Sabine Brandes  13.02.2020

Nachrichten

Kunst, Niere, Soldatin

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  13.02.2020

Politik

Wahlen schon entschieden?

Avigdor Lieberman erklärt, nun doch mit einem Mitte-Links-Block koalieren zu wollen

von Sabine Brandes  13.02.2020

Coronavirus

Israelis dürfen nicht vom Schiff

Passagiere sollen bis 19. Februar unter Quarantäne in japanischem Hafen bleiben

von Sabine Brandes  13.02.2020

Israel

Datenpannne bei Wähler-App

Persönliche Informationen von 6,5 Millionen Wahlberechtigten im Internet sichtbar

 11.02.2020

Tu Bischwat

Artischocken für den Präsidenten

Drei Generationen von Bauern präsentieren ihre Ernte in Jerusalem

von Sabine Brandes  10.02.2020