Tel Aviv

Madonna beim ESC

Madonna will Tel Aviv rocken. Foto: Flash 90

Popstar Madonna tritt nach Angaben einer britischen PR‐Firma beim Finale des Eurovision Song Contest (ESC) in Tel Aviv am 18. Mai auf. Die Sängerin werde zwei Stücke präsentieren, einen bekannten Hit und ein Stück von ihrem anstehenden Album, teilte am Montag die Firma »Number 10 strategies« mit.

Die Europäische Rundfunkunion (EBU) als Veranstalter bestätigte den Auftritt in der israelischen Küstenstadt auf dpa‐Nachfrage zunächst nicht.

Crew »Number 10 strategies« vertritt demnach den israelisch‐kanadischen Geschäftsmann Sylvan Adams, der Madonna zu dem Auftritt eingeladen habe. Adams werde auch die gesamten Kosten für den Auftritt tragen – schätzungsweise rund 1,3 Millionen Dollar (umgerechnet rund 1,15 Millionen Euro), teilte die Firma mit. Madonna (60) werde von rund 65 Crewmitgliedern begleitet, darunter Dutzende Tänzer.

Im Mai 2018 hatte Netta Barzilai (»Toy«) den ESC in Portugal für Israel gewonnen. Daher wird der Wettbewerb dieses Jahr in Tel Aviv ausgetragen – die Halbfinals sind am 14. und 16. Mai, das große Finale dann am 18. Mai.  dpa

Judaika

An Pessach schließt sich der Kreis

Die rituellen Objekte im Israel-Museum von Jerusalem haben oft besondere Geschichten

von Sabine Brandes  19.04.2019

Feiertage

Pessach liegt in der Luft

Präsident Reuven Rivlin verkauft Chametz – und die Israelis bereiten sich auf den Sederabend vor

von Sabine Brandes  18.04.2019

Knesset

Der Regierungsbilder

Premier Netanjahu hat die Zustimmung aller potenziellen Koalitionspartner

von Sabine Brandes  18.04.2019