Amman

Kushner trifft sich wegen Nahost-Konflikt mit König Jordaniens

Jordaniens König Abdullah und US-Gesandter Jared Kushner im Gespräch Foto: dpa

Jordaniens König Abdullah hat den US-Gesandten Jared Kushner zu Gesprächen über eine Lösung des Konflikts zwischen Israelis und Palästinensern empfangen. Das Treffen am Mittwochabend in Amman sei Teil einer Reise Kushners in mehrere Länder in der Region gewesen, teilte der königliche Hof mit.

Auch Jordaniens Außenminister Aiman al-Safadi und US-Vermittler Jason Greenblatt nahmen teil. Kushner ist für die Ausarbeitung eines von US-Präsident Donald Trump angekündigten Friedensplans zur Lösung des Konflikts zuständig. Dieser wird jedoch von den Palästinensern abgelehnt.

Palästinenser Abdullah bekräftigte, »dass ein gerechter, umfassender und anhaltender Frieden« auf Grundlage einer Zweistaatenlösung hergestellt werden müsse. Diese müsse die Schaffung eines unabhängigen palästinensischen Staates entlang der Grenzen von 1967 beinhalten mit Ost-Jerusalem als Hauptstadt. Die Palästinenser müssten mit Israel »friedlich und sicher Seite an Seite leben«.

In Bahrain hatte auf Initiative der USA im Juni eine Konferenz zum Aufbau der palästinensischen Wirtschaft stattgefunden. Konkrete Ergebnisse zum angekündigten Friedensplan wurden dabei nicht bekannt. Jordanien pflegt diplomatische Beziehungen zu Israel. Nach UN-Angaben leben in Jordanien 2,2 Millionen Palästinenser.  dpa

Tourismus

»Es wird ein heißer Sommer«

Die Reisebranche erholt sich in einigen Bereichen schneller als erwartet

von Sabine Brandes  22.05.2022

Nachrichten

Kunst, Affenpocken, Seilbahn

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  22.05.2022

Israel

Unruhen und Festnahmen am Berg Meron

Bei den Feiern zu Lag BaOmer kam es zu Zusammenstößen zwischen streng religiösen Juden und der Polizei

 20.05.2022

Weltbienentag

Domestizierte und Wilde

Israel ist die Heimat von 1100 Bienenarten

von Sabine Brandes  20.05.2022

Knesset

Weiterer Austritt von Abgeordneter

Damit verfügt die Regierung von Ministerpräsident Naftali Bennett nur noch über eine Minderheit von 59 der 120 Sitze im Parlament

 19.05.2022

Israel

Antiquitätenhehler mit rund 1800 Münzen aufgeflogen

Es besteht der Verdacht, dass die Stücke von antiken Stätten aus dem ganzen Land gestohlen wurden

 19.05.2022

Leipzig

»Wichtige Zusammenarbeit«

Israels Verkehrsministerin Merav Michaeli beim Weltverkehrsforum

 19.05.2022

Krieg in Europa

Helme und Westen für die Ukraine

Das israelische Verteidigungsministerium sendet zum ersten Mal Schutzausrüstung an das osteuropäische Land

von Sabine Brandes  19.05.2022

Jerusalem

Suche nach der Wahrheit

Bei der Beerdigung der getöteten Reporterin Shireen Abu Akleh kam es zu verstörenden Szenen. Israel hat eine Untersuchung eingeleitet

von Sabine Brandes  19.05.2022