Israel

Kurz gemeldet

Ein EL-AL-Flug aus New York landete nach einer Bombendrohung sicher in Tel Aviv. Foto: Flash 90

Bombe
Bombendrohung bei EL AL: Kurz nachdem die Maschine LY002 von New York nach Tel Aviv gestartet war, erhielten amerikanische Flughafenbehörden eine Nachricht, dass sich eine Bombe an Bord befände. Sie sei offenbar in das Flugzeug geschmuggelt und in der Küche versteckt worden. Als sich die Maschine über dem Luftraum von Frankreich und der Schweiz befand, ließen beide Länder Kampfjets starten, die den Flug begleiteten. Sie stellten Sichtkontakt mit den Piloten her, hieß es. Nach einer gründlichen Durchsuchung der Maschine durch die Besatzung stellte sich jedoch heraus, dass keine Bombe mit an Bord war. LY002 landete am frühen Nachmittag sicher auf dem Ben-Gurion-Flughafen.

Öl
Durch ein Leck in einer Pipeline ist Öl nahe der Haifa-Bucht ins Mittelmeer gelaufen. Wegen der Verschmutzung forderten die Behörden die Bewohner der Vororte von Haifa auf, nicht ins Wasser oder an den Strand zu gehen. Ein Desaster sei es aber nicht, so das Umweltministerium, »sondern eine Verschmutzung von geringerem Ausmaß«. Es werde ein oder zwei Tage dauern, um das Wasser und den Strand zu reinigen. Der Schaden war entstanden, als alte Leitungen ausgewechselt werden sollten. Die Firma Petroleum & Energy Infrastructures hat die Verantwortung für den Unfall übernommen.

Nahost-Friedensprozess

Heiko Maas will Vertrauen schaffen

Deutscher Außenminister regt engere Kooperation zwischen Israel und Palästinensern im Kampf gegen Corona an

 27.01.2021

27. Januar

Rivlin ruft zu weltweitem Kampf gegen Antisemitismus auf

In der Gedenkstätte Yad Vashem warnt Israels Präsident vor Holocaust-Leugnern

 27.01.2021 Aktualisiert

Coronavirus

Israel schließt vorübergehend auch Landgrenzen

Nach dem Flughafen bleiben ab Donnerstag auch drei Grenzübergänge nach Ägypten und Jordanien dicht

 27.01.2021

Pandemie

Rund 900 Schoa-Überlebende starben 2020 an Corona

Insgesamt starben im vergangenen Jahr 17.000 jüdische Zeitzeugen

 26.01.2021

Israel

Yad Vashem begeht Schoa-Gedenktag mit Online-Veranstaltungen

Zudem wurde eine spezielle Website mit Ausstellungen, Bildungsquellen und einer virtuellen »Gedenkmauer« eingerichtet

 26.01.2021

Jerusalem

Sorge und Zuversicht

Debatte über Verlängerung des Lockdowns. Maccabi veröffentlicht »ermutigende Zahlen«

von Sabine Brandes  26.01.2021

Israel

Über eine Million Menschen haben beide Corona-Impfungen erhalten

Die erste Dosis erhielten bereits rund 2,6 Millionen Israelis

 25.01.2021

Krise

Höchste Todesrate seit Beginn der Pandemie

Angst vor der Mutation. Gewalttätige Ausschreitungen in charedischen Gegenden

von Sabine Brandes  25.01.2021

Jerusalem/Canberra

Ultraorthodoxe Schulleiterin ausgeliefert

Wegen Missbrauchsvorwürfen: Nach 13 Jahren wird Malka Leifer aus Israel ausgeflogen und der australischen Justiz übergeben

von Sabine Brandes  25.01.2021