Covid-19

Keine neuen Todesfälle registriert

Auch die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Israelis ging stark zurück. Foto: Flash 90

Am Donnerstag wurden in Israel keine neuen Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet, teilte das israelische Gesundheitsministerium laut einem Bericht der »Times of Israel« am Freitag mit.

Zum ersten Mal seit zehn Monaten stieg die Gesamtzahl der Coronatoten im Land – 6346 – damit nicht an. Zuletzt wurden in Israel am 29. Juni 2020, nach dem Abklingen der ersten Infektionswelle, keine Toten infolge der Pandemie registriert.

TESTRATE Auch die Zahl der positiv auf das Virus getesteten Personen ist auf einem sehr niedrigen Stand. Das Ministerium erklärte, dass von den 35.027 Tests, die am Donnerstag durchgeführt worden seien, 129 positiv ausgefallen seien, was einem Anteil von 0,4 Prozent entspricht. Seit Beginn der Pandemie wurden in Israel 837.870 Infektionen registriert. Die Zahl der aktiven Fälle sank auf 1.897. 160 Patienten befanden sich in einem ernsten Zustand, 97 von ihnen waren an Beatmungsgeräte angeschlossen.

Stand Donnerstag waren in Israel mehr als fünf Millionen Menschen doppelt geimpft. Das entspricht mehr als 80 Prozent der Bevölkerung über 16 Jahren. Man sei »dabei, das Coronavirus auszurotten«, twitterte Gesundheitsminister Yuli Edelstein am Freitag.

REISEWARNUNG Israel bereitet sich mittlerweile schon darauf vor, mit der Impfung von Kindern im Alter von zwölf bis 15 Jahren zu beginnen. Der Generaldirektor des Gesundheitsministeriums, Chezy Levi, sagte am Donnerstag, so könne man Herdenimmunität erreichen, ohne auch jüngere Kinder impfen zu müssen. Dies berichtete der TV-Sender »Kan«.

Das israelische Gesundheitsministerium gab unterdessen eine Reisewarnung für Äthiopien, Brasilien, Indien, Mexiko, Südafrika, die Ukraine und die Türkei heraus. Diese Länder sind aktuell besonders von neuen Covid-19-Ausbrüchen betroffen. Begründet wurde die Warnung mit der Sorge vor möglichen neuen Coronavirus-Stämmen, die resistent gegen Impfstoffe sein könnten. Alle Israelis, einschließlich der geimpften und genesenen, wurden aufgefordert, unnötige Reisen ins Ausland zu vermeiden. mth

Gewalt

Mehr als 1000 Raketen aus Gazastreifen abgefeuert

Armeesprecher: Bisher starben fünf Menschen bei Angriffen in Israel – mehr als 200 wurden verletzt

 12.05.2021

Terror

Schwere Raketenangriffe auf Großraum Tel Aviv

Eine Tote in Rischon LeZion, Verletzte in Holon und Givataim

 12.05.2021 Aktualisiert

Giro d'Italia

Alessandro de Marchi vom Team Israel Start-Up Nation setzt sich an die Spitze

Der Italiener erobert das Rosa Trikot des Gesamtführenden

 11.05.2021

Terror

Zwei Israelis sterben bei Raketeneinschlag

Stabsschef Aviv Kochavi spricht bezüglich Gaza von »ausgeweiteter Operation von unbestimmter Dauer«

von Sabine Brandes  11.05.2021

Coronavirus

Israel: Kinder können geimpft werden

Nach Genehmigung der US-Behörde FDA will das Land die Kampagne für die Zwölf- bis 15-Jährigen sofort starten

von Sabine Brandes  11.05.2021

Berlin

Bundesregierung verurteilt Raketenangriffe auf Israel

Palästinensische Terroristen feuerten bislang mehr als 200 Raketen aus dem Gazastreifen auf Israel ab

 11.05.2021

Jerusalem

Israel wählt am 2. Juni einen neuen Präsidenten

Wer dem 81-jährigen Reuven Rivlin nachfolgen will, ist bislang noch unklar

 11.05.2021

Israel

Gewaltsame Demonstrationen von Arabern

25-Jähriger in Lod durch Schüsse tödlich verletzt – laut Medienberichten jüdischer Tatverdächtiger festgenommen

 11.05.2021

Terror

Mehr als 200 Raketen auf Israel abgefeuert

Hamas: »Wir werden Aschkelon in eine Hölle verwandeln«

 11.05.2021 Aktualisiert