Covid

Israel spricht Reisewarnung für Deutschland aus

Touristen am Flughafen Ben-Gurion (Symbolfoto) Foto: Flash 90

Aufgrund der hohen Covid-Infektionsrate in der Bundesrepublik rät das israelische Gesundheitsministerium seit diesem Freitag von Reisen nach Deutschland ab. Diese Reisewarnungen gilt auch für andere Länder, wie zum Beispiel Italien und Kosovo, die jetzt als »orange« eingestuft wurden.

Bislang befand sich Deutschland auf der Liste der »gelben« Länder (ohne Covid-Risiko). Reisen aus und in die orangen Länder sind zwar noch möglich. Geimpfte Einreisende aus diesen Regionen müssen sich aber in Israel in eine 24-stündige Isolation begeben oder solange isolieren, bis ein negativer PCR-Test vorliegt.

Sollte die Ampel auf Rot springen, sind Reisen in diese Länder für Israelis nur noch in Ausnahmefällen und mit Genehmigung möglich. Israelis, die von dort einreisen, müssen unabhängig vom Impfstatus in Quarantäne. Touristen aus den roten Herkunftsländern ist eine Einreise in Israel nicht gestattet. ja

Analyse

Wenig Hoffnung

30 Jahre nach den Osloer Abkommen tobt eine neue Terrorwelle

von Sabine Brandes  01.12.2022

Rahat

Schatzsuche im Brunnen

Drei Antiquitätenräuber wurden in der archäologischen Stätte von Horvat Maaravim auf frischer Tat ertappt

von Sabine Brandes  30.11.2022

Jerusalem

Netanjahu will mehr Zeit für Regierungsbildung

Likud will Gesetz ändern, um den wegen Steuervergehen vorbestraften Arie Deri wieder zum Minister zu machen

von Sabine Brandes  30.11.2022

Archäologie

3000 Jahre alter Skarabäus entdeckt

Nach Angaben der Altertumsbehörde stammt das Fundstück aus der Bronzezeit

 30.11.2022

Tourismus

Wüstes Vergnügen

Im Negev soll ein großer Freizeitpark entstehen und die Region attraktiver machen

von Sabine Brandes  29.11.2022

UN-Teilungsplan

Für Herzls Vision

Unser Autor feierte in Jerusalem den Beschluss der Vereinten Nationen vom 29. November 1947 – und kämpfte bei der Palmach für die Unabhängigkeit

von Karl Pfeifer  29.11.2022

Jerusalem

»Nichts weniger als Wahnsinn«

Der rechtsextreme Parlamentarier Avi Maoz von der Anti-LGBTQ-Partei Noam unterzeichnet Abkommen mit dem Likud

von Sabine Brandes  28.11.2022

Nachrichten

Hirsche, Botschaft, Alter

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  27.11.2022

Terror

Nach Bombenanschlägen in Jerusalem: Weiteres Opfer gestorben 

Am Mittwoch waren an zwei Haltestellen im Großraum Jerusalem Sprengsätze explodiert

 27.11.2022