Terror

Israeli in Westbank getötet

Die Tapuach-Kreuzung im Westjordanland Foto: cc

Bei einem mutmaßlichen Terroranschlag hat ein Palästinenser am Dienstagmorgen einen Israeli getötet. Nach ersten Berichten der Sicherheitskräfte fand die Attacke an der Tapuach-Kreuzung in der Nähe der Stadt Ariel im palästinensischen Westjordanland statt. Der Attentäter stach den 32-jährigen Bewohner einer nahe gelegenen Siedlung in die Brust und verletzte ihn schwer.

Anschließend – erklärten Augenzeugen – habe der Angreifer die Waffe seines Opfers an sich genommen und aus nächster Nähe auf ihn geschossen. Bemühungen von Magen David Adom, den Mann wiederzubeleben, scheiterten. Er starb noch vor Ort.

Anhalter Der Attentäter eröffnete anschließend das Feuer auf Grenzsoldaten, die sich in der Nähe befanden. Diese schossen zurück, verletzten den Mann und setzten ihn damit außer Gefecht.

Im Januar 2012 ist an der gleichen Stelle ein 17-jähriger Israeli von einem palästinensischen Terroristen mit einem Messer angegriffen und verletzt worden. Seit September 2011 ist dies der erste Terroranschlag auf Israelis in der Westbank, der Menschenleben kostete.

An der Kreuzung in der nördlichen Westbank warten täglich Anhalter, um von vorbeifahrenden Pkws mitgenommen zu werden.

Israel

Regierung empfiehlt Tragen von Masken

Das Land hat angesichts der Ausbreitung des Coronavirus strenge Ausgangsbeschränkungen verhängt

 02.04.2020

Israel

Gesundheitsminister positiv auf Corona getestet

Yaakov Litzman und Frau begeben sich in Quarantäne – auch Premier Netanjahu muss erneut in Selbstisolation

 02.04.2020

Knesset

Politisches Pessach

Likud und Blau-Weiß wollen überraschend eine Einheitsregierung bilden

von Sabine Brandes  02.04.2020

Krise

Eine Million Arbeitslose

Regierung verschärft Corona-Regeln

von Sabine Brandes  02.04.2020

Nachrichten

Film, Hotline, Medizin

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  02.04.2020

Spendenaktion

»Ich danke von ganzem Herzen«

Nach dem Tod einer an Covid-19 Erkrankten sammeln Israelis für deren vierjährige Zwillinge 460.000 Euro

 01.04.2020

Covid-19

Höchste Zahl an Neuinfizierungen

5591 Fälle und 21 Tote in Israel. Fabrik zur Herstellung von Raketen produziert Beatmungsgeräte

von Sabine Brandes  01.04.2020

Israel

Oberrabbiner schränken Pessachvorbereitungen ein

Yitzhak Yosef und David Lau stellen Ausnahmeregeln für das Kaschern und das Verbrennen von Chametz vor

 01.04.2020

Jerusalem

Kotel-Reinigung in Corona-Zeiten

Zettel mit Wünschen und Gebeten werden entfernt. Rabbiner betet für die Genesung der Kranken

von Sabine Brandes  31.03.2020