Diskussion

Israel und Deutschland im US-Wahljahr

Das Sylke-Tempel-Fellowship-Programm wurde im Jahr 2019 im Gedenken an die Journalistin und Nahostkorrespondentin Sylke Tempel eingerichtet. Foto: imago/Revierfoto

Die Online-Konferenz »Israel und Deutschland im US-Wahljahr: Nationale Narrative, Identitäten und Außenpolitik« des Sylke-Tempel-Fellowship-Programms hat heute per »Zoom« stattgefunden. Die Konferenz fand in Kooperation mit dem American Jewish Committee (AJC), dem European Leadership Network (ELNET), der Zeitschrift »Internationale Politik« (IP) und dem Verein Women in International Security (WIIS) statt.

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel anreichert. Wir benötigen Ihre Zustimmung, bevor Sie Inhalte von Sozialen Netzwerken ansehen und mit diesen interagieren können.

Mit dem Betätigen der Schaltfläche erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihnen Inhalte aus sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät nötig. Mehr Informationen finden Sie hier.

Über Themen wie »›Heimisch im Heiligen Land‹ – Eine Recherche über die Nachfahren deutscher Juden in Israel«, »Der Wandel des Liberalismus und Populismus in den USA, Deutschland und Israel«, »Jüdisch-Muslimische Beziehungen in Deutschland, Israel und den USA« oder »Die jüdische Identität nach dem Zweiten Weltkrieg – Warum Amerika?« diskutierten unter anderem der ehemalige Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD), Ex-Botschafter Shimon Stein, der Psychologe und Autor Ahmad Mansour, der Journalist Raphael Ahren (»Times of Israel«), der Grünen-Politiker Ralf Fücks sowie mehrere Teilnehmer des Sylke-Tempel-Fellowship-Programms.

EXPERTEN Das Kuratorium der Stiftung Deutsch-Israelisches Zukunftsforum hat das Sylke-Tempel-Fellowship-Programm im Jahr 2019 im Gedenken an Sylke Tempel eingerichtet, die 2017 bei einem tragischen Unfall im Alter von nur 54 Jahren ums Leben kam.

Tempel war mehrere Jahre Nahostkorrespondentin der Zeitung »Die Woche« und schrieb auch regelmäßig für die Jüdische Allgemeine über Israel sowie über die oft verzerrte Wahrnehmung des kleinen Landes in der deutschen Öffentlichkeit. Eine Zeit lang war sie auch Redakteurin dieser Zeitung. 2008 erschien ihr Buch Israel. Reise durch ein altes neues Land, im selben Jahr wurde sie Chefredakteurin der Zeitschrift »Internationale Politik« (IP) der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP), eine Position, die sie bis zu ihrem Tod innehatte.

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel anreichert. Wir benötigen Ihre Zustimmung, bevor Sie Inhalte von Sozialen Netzwerken ansehen und mit diesen interagieren können.

Mit dem Betätigen der Schaltfläche erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihnen Inhalte aus sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät nötig. Mehr Informationen finden Sie hier.

Im Rahmen des Sylke-Tempel-Fellowship-Programms vergibt die Stiftung Deutsch-Israelisches Zukunftsforum Forschungsstipendien an junge Experten, die an außen- und gesellschaftspolitischen Themen arbeiten, die in Israel und in Deutschland Relevanz haben. Die Arbeitsergebnisse werden unter Einbindung weiterer Experten in Workshops diskutiert und auf Konferenzen wie dieser öffentlich vorgestellt und publiziert.  ja

Weitere Informationen zu der aktuellen Konferenz gibt es auf dem Twitter-Account der Zeitschrift »Internationale Politik«.

 

Iran

Israel kritisiert Wahl Raeissis

Yair Lapid: »Der neue Präsident des Irans ist ein radikaler Mensch«

 20.06.2021

Amtssitz in Jerusalem

Übergabe für den 11. Juli geplant

Benjamin Netanjahu zieht nach zwölf Jahren aus dem Gebäude an der Ecke Balfour/Smolenskinstraße aus

 20.06.2021

Fußball

»Israel ist meine Heimat«

Der Troisdorfer Profi Joel Abu Hanna ist Sohn eines arabischen Israelis und spielt nun für die israelische Nationalmannschaft

von Martin Krauß  20.06.2021

Pandemie

Palästinenser sagen Impfdosen-Tausch mit Israel ab

Israelisches Gesundheitsministerium: Vakzine sind »einwandfrei«

 19.06.2021

Israel

Austausch von Impfdosen

Eine Million Einheiten des BioNTech/Pfizer-Vakzins sollen an Palästinensische Autonomiebehörde gehen

 18.06.2021

Nahost

Vergeltung für Brandanschläge

Israels Armee beschießt Ziele im Gazastreifen, nachdem von dort erneut Ballons mit Brandsätzen geschickt wurden

von Sabine Brandes  18.06.2021

Corona

Neue Studie zu Vitamin D und Covid-19

Möglicher Zusammenhang zwischen Mangel an Vitamin D vor Infektion und Schwere des Krankheitsverlaufs

von Sabine Brandes  18.06.2021

Menschlichkeit

Israelin spendet zweijährigem Jungen aus Gaza eine Niere

Der Vater des palästinensischen Kindes hat sich im Gegenzug dazu bereit erklärt, einer kranken Jüdin eine Niere zu spenden

von Sara Lemel  17.06.2021

Medizin

Zunahme von Fehlgeburten in Israel durch Corona-Impfungen?

Faktencheck eines Facebook-Posts, der viral gegangen ist

 17.06.2021