Nahost

Israel stimmt Vorschlag Ägyptens über Waffenruhe zu

Es handele sich um eine einseitige Waffenruhe ohne jegliche Vorbedingungen, hieß es aus dem Büro von Premier Netanjahu. Foto: dpa

Das israelische Sicherheitskabinett hat einstimmig einen Vorschlag Ägyptens über eine Waffenruhe gebilligt. Dies berichteten israelische Medien am Donnerstagabend.

Demnach soll das Feuer am Freitag um 2.00 Uhr Ortszeit eingestellt werden. Medienberichten zufolge hat das Büro von Premierminister diese Meldungen bestätigt. Es handele sich um eine einseitige Waffenruhe ohne jegliche Vorbedingungen, hieß es.

Verteidigungsminister Benny Gantz lobte die »beispiellosen militärischen Erfolge in Bezug auf Kraft, Präzision und strategische Bedeutung im Kampf gegen Terrorgruppen im Gazastreifen«. Er versicherte, dass die israelischen Streitkräfte weiterhin in höchster Alarmbereitschaft verbleiben werden.

Israel habe Ägypten schon vor der Sitzung mitgeteilt, dass es zu einer Vereinbarung im Sinne von »Ruhe gegen Ruhe« ohne ein größeres Abkommen bereit sei. Weitere offizielle Stellungnahmen gab es am späten Abend zunächst nicht.

Die Hamas im Gazastreifen äußerte sich zu der Ankündigung zunächst ablehnend. »Wir sind diejenigen, die eine Waffenruhe oder einen Waffenstillstand verkünden, nicht die Besatzungsmacht«, sagte ein Sprecher der Organisation in Gaza.

Unmittelbar nach Bekanntgabe der Vereinbarungen ertönte der Raketenalarm im Süden Israels, in Ortschaften in der Nähe des Gazastreifens. ja/dpa

Meinung

Francesca Albanese: Auf antisemitischen Abwegen

Bei der Italienerin handelt es sich nicht um eine ausgewogene, faire und objektive Fachfrau, sondern um eine flammende Judenhasserin

von Daniel Neumann  18.06.2024

Israel

Bericht: Armee erhielt vor dem 7. Oktober mehrere Warnungen des Geheimdiensts

Ein israelischer Armeesprecher sagte am Dienstag, man prüfe den TV-Bericht

von Sara Lemel  18.06.2024

Krieg

Dutzende Geiseln am Leben - aber womöglich nicht mehr lange

Hochrangiger israelischer Vermittler gibt Wissen preis / Woche des Widerstands läuft in vielen Teilen des Landes

von Sabine Brandes  18.06.2024

Meinung

Otto-Normal-Palästinenser ist ein radikaler Extremist

Die überwältigende Mehrheit der Palästinenser im Gazastreifen und Westjordanland befürwortet den 7. Oktober

von Philip Fabian  18.06.2024

Nahost

Die Lage am Dienstagmorgen – und ein Ausblick auf den Tag

Vor Ministerpräsident Netanjahus Amtssitz kam es zu Protesten

 18.06.2024

Israel

Rüstungsexporte auf Höchststand

Auch die Bundesregierung gehörte zu den Kunden der israelischen Rüstungsindustrie

 17.06.2024

Israel

Kein Kriegskabinett mehr

Likud-Abgeordneter: »Wir befinden uns nicht mitten im Krieg«

von Sabine Brandes  17.06.2024

Essay

Warum?

Der Sohn meiner Freundin in Israel muss wieder als Soldat nach Gaza – in einen Krieg, der nicht mehr zu gewinnen ist

von Ayala Goldmann  17.06.2024

Nahost

Israels Armee warnt vor größerer Eskalation

Die Lage am Montagmorgen – und ein Ausblick auf den Tag

 17.06.2024