Sicherheit

Israel stellt unterirdische Mauer entlang des Gazastreifens fertig

Hamas-Kämpfer in Gaza Foto: Flash 90

Nach rund vier Jahren Bauzeit hat Israel eine 65 Kilometer lange, unterirdische Mauer entlang des Gazastreifens fertiggestellt. Sie soll die Möglichkeit von Angriffen durch Tunnel der in dem Palästinensergebiet herrschenden Terrororganisation Hamas komplett unterbinden.

Teil der mit Sensoren ausgestatteten Anlage seien auch ein mehr als sechs Meter hoher überirdischer Sperrzaun, eine Seebarriere, Radarsysteme, Kameras und Wachräume, teilte das israelische Verteidigungsministerium am Dienstag mit.

Die Barriere beraube die islamistische Hamas ihrer Fähigkeit, nach Israel vorzudringen, sagte Verteidigungsminister Benny Gantz. Es sei eine »eiserne Mauer« zwischen der Hamas und den Einwohnern der israelischen Grenzorte am Rande des Gazastreifens.

An dem Bau waren den Angaben zufolge mehr als 1200 Arbeiter beteiligt. Es seien dabei rund 220.000 Tonnen Beton und 140.000 Tonnen Eisen und Stahl verwendet worden. Während des Gaza-Kriegs 2014 war es Kämpfern der Hamas mehrmals gelungen, durch Angriffstunnel auf israelisches Gebiet vorzudringen. Während der Operation demolierte Israels Armee als Schutzmaßnahme zahlreiche dieser Tunnel. dpa/ja

IDF

Größter Hamas-Tunnel ist zerstört

Die Armee sprengte Teile der vier Kilometer langen Anlage, die im vergangenen Dezember entdeckt wurde

 05.03.2024

Terror

Israel lobt UN-Bericht über sexualisierte Gewalt bei Hamas-Terror

Die Welt müsse nun entschieden reagieren, fordert Isaac Herzog

 05.03.2024

Krieg

UN: Hilfe aus Luft für Gazastreifen reicht nicht

Die humanitäre Lagespitzt sich dramatisch zu

 05.03.2024

New York

Israels UN-Botschafter zeigt Terror-Video mit UN-Personal

Erdan: Die UNRWA hat sich als maßgeblicher Teil der Terrormaschinerie der Hamas erwiesen

 05.03.2024

Israel

UN: »Glaubwürdige Informationen« über Vergewaltigungen durch Hamas

Die Morgenlage am Dienstag - und ein Ausblick auf den Tag

 05.03.2024

Israel

Ein Toter, mehrere Verletzte nach Raketeneinschlag

Auch thailändische Arbeiter sind unter den Opfern

 04.03.2024

Berlin

Wirtschaftsminister Habeck: Auf dem Gebiet der Sicherheit ist Israel weiter

Deutschland habe »in der irrigen Hoffnung, der ewige Frieden habe den Kontinent erreicht«, zu wenig getan, sagt der Minister

 04.03.2024

Gaza

Einigung auf Feuerpause auf der Kippe

Israel: Der Anführer der Hamas, Jihia al-Sinwar, versucht, die Verhandlungen zu sabotieren

 04.03.2024

Israel

Minister Gantz reist nach Washington - gegen den Wunsch von Premier Netanjahu

Der politische Rivale Netanjahus kassiert für sein Vorhaben eine Rüge des Regierungschefs. In den Gesprächen mit US-Vertretern soll es um den Militäreinsatz im Gazastreifen gehen

 03.03.2024