Coronavirus

Israel: Kinder können geimpft werden

Israelische Kinder sollen bald geimpft die Schulbank drücken. Foto: Flash90

Die Bestätigung ist erteilt. Die US-Behörde für die Zulassung von Lebens- und Arzneimitteln, FDA, hat das Coronavirus-Vakzin von BioNtech/Pfizer für Kinder im Rahmen einer »Notfall-Nutzung« genehmigt. Das erklärte das Gesundheitsministerium in Jerusalem am Dienstagmorgen. Es soll jetzt sofort mit der Impfkampagne der Zwölf- bis 15-Jährigen begonnen werden.

SCHULJAHR Damit könnte schon bald 600.000 israelischen Kindern und Jugendlichen der Impfstoff verabreicht werden. Die Regierung hat vor, sie noch vor dem Beginn des nächsten Schuljahres im September zu immunisieren.

Allerdings sorgen sich Gesundheitsexperten, dass viele Eltern aufgrund der niedrigen Morbiditätsrate von einer Impfung ihrer Kinder Abstand nehmen. Die Zahl der Neuinfektionen ist in Israel seit Wochen unter 100 gesunken. Die Positivrate bei den Tests liegt bei nur noch 0,1 Prozent.

»Das Vakzin bietet bei den Zwölf- bis 15-Jährigen einen hundertprozentigen Schutz.«

BioNtech/Pfizer

Nach einer Untersuchung mit 2260 Freiwilligen der Altersgruppe hatte Pfizer verkündet, dass ihr Vakzin bei den Zwölf- bis 15-Jährigen »einen hundertprozentigen Schutz bietet«. Es seien bei den Geimpften keine Fälle von Covid-19 gefunden wurden. Einige, die lediglich ein Placebo erhalten hatten, seien indes positiv getestet worden. Es handelt sich um das erste Corona-Vakzin, das von der FDA für Personen unter 16 Jahre zugelassen wurde.

IMPFREAKTIONEN Bislang haben bereits 900 Israelis in dieser Altersgruppe die Spritze erhalten, entweder weil sie selbst oder ein Familienangehöriger zu einer Risikogruppe gehört. Keiner der Betreffenden habe nach Angaben des Ministeriums Nebenwirkungen oder extreme Impfreaktionen gezeigt.

Israel geht davon aus, dass Kinder unter zwölf Jahren noch im Herbst dieses Jahres geimpft werden könnten.

Die Vereinigung für Kinderärzte in Israel rief die Eltern auf, ihre Kinder impfen zu lassen. Eine Gruppe von 93 führenden Medizinern jedoch warnte in einem offenen Brief vor einer »voreiligen Impfung von Mädchen und Jungen, weil man derzeit dafür noch keine ausreichenden Informationen hat«.

HERBST Das Gesundheitsministerium aber geht davon aus, dass sogar Kinder unter zwölf Jahren in Israel noch im Herbst dieses Jahres geimpft werden könnten. Man warte dafür nur die Zulassung ab.

Im vergangenen Monat hatte die israelische Regierung einen weiteren Vertrag mit dem Unternehmen unterzeichnet, um zusätzliche Millionen von Dosen des Impfstoffes zu erhalten. Mittlerweile haben 5,42 Millionen Israelis die erste Spritze damit erhalten, knapp 5,1 Millionen die zweite. Damit sind mehr als 80 Prozent der Über-30-jährigen Einwohner geimpft. In der Altersgruppe 20 bis 29 sind es mehr als 70 Prozent.

Israel

Verteidigungsminister: »Wir kommen der Hamas immer näher«

»Wir bereiten uns darauf vor, in Rafah und in den zentralen Lagern zu agieren«, sagt Yoav Galant

 01.03.2024

Medien

Faktencheck: Warum die Vorwürfe gegen einen »Welt«-Reporter absurd sind

Einem Israel-Korrespondenten wird vorgeworfen, er sei in Wirklichkeit in Deutschland gewesen

 01.03.2024

Westjordanland

Zwei Tote bei Terroranschlag an Tankstelle

Ein Rabbiner und ein Teenager sind die Opfer. Der Täter war Polizist der PA

 01.03.2024

Gaza/Israel

Israels Armee: Haben Konvoi nicht attackiert

Die Morgenlage am Freitag - und ein Ausblick auf den Tag

 01.03.2024

Gaza

Biden: Waffenruhe »wahrscheinlich nicht bis Montag«

Der Präsident hatte Hoffnungen geweckt. Nun rudert er etwas zurück

 29.02.2024

Jerusalem/New York

»Jüdischer Nobelpreis« für Helfer israelischer Geiselfamilien

Fünf israelische Organisationen bekommen den Genesis Prize

 29.02.2024

Krieg

Israel wirft Hilfsgüter über Gaza ab

Unterdessen erreichte ein Konvo mit 31 Lastwagen am Mittwoch die Region

 29.02.2024

Eurovision

Zu politisch?

Israels Beitrag »October Rain« von Eden Golan sorgt bereits im Vorfeld für heftige Debatten

von Daniel Killy  29.02.2024

Likud-Vorsitz

Der Herausforderer

Nir Barkat bringt sich als Nachfolger von Benjamin Netanjahu in Stellung

von Ralf Balke  29.02.2024