Terror

IDF reagiert auf syrischen Beschuss, um Israels Bürger zu schützen

F-16-Flugzeug der Israel Air Force (Symbolbild) Foto: copyright (c) Flash90 2021

Die israelische Armee hat nach eigenen Angaben auf das Abfeuern einer syrischen Luftabwehrrakete, die im israelischen Luftraum explodiert sei, reagiert. Es seien unter anderem syrische Luftabwehrbatterien beschossen worden, die Raketen auf israelische Flugzeuge abgefeuert hätten.

Den syrischen Angaben zufolge hatte Israels Luftwaffe zunächst Ziele nahe Damaskus beschossen. Daraufhin sei die Luftabwehr eingesetzt worden.

Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte teilte mit, zunächst hätten israelische Kampfjets in der Nacht zum Mittwoch von libanesischem Luftraum aus Raketen abgefeuert. Danach seien Boden-Luft-Raketen von den israelisch besetzten Golanhöhen aus geschossen worden. Die israelische Armee habe ein Gebiet angegriffen, in dem es Lagerhäuser und Militäranlagen iranischer Terrormilizen gebe. Es sei der dritte Angriff Israels in Syrien in diesem Jahr.

Um seine Bürger zu schützen, greift Israels Militär regelmäßig Ziele im benachbarten Bürgerkriegsland an. Damit will Israel verhindern, dass vom Iran unterstützte Terrormilizen ihren Einfluss weiter ausbauen - insbesondere nahe seiner Nordgrenze.

Der Iran ist eng mit dem syrischen Regierungschef Baschar al-Assad verbündet. Proiranische Milizen kämpfen in Syrien an der Seite der Regierungstruppen. dpa/ja

Mobilität

Smartphones auf Rädern

E-Autos »Made in China« erobern den israelischen Markt. Doch ihr Erfolg bringt neue Probleme

von Ralf Balke  15.04.2024

Nahost

Wie hart wird der Gegenschlag?

 15.04.2024

Sanaa

US-Militär: Huthi im Jemen waren an Irans Angriff beteiligt

Die Attacke wurde auch aus dem Irak, dem Jemen und Syrien ausgeführt

 15.04.2024

Gaza

Hamas legt Gegenvorschlag für Geisel-Deal vor - und gibt schockierende Informationen zum Zustand der Geiseln bekannt

Es gelangen immer mehr Details an die Öffentlichkeit

 15.04.2024

Nahost

Wie reagiert Israel auf den Angriff des Iran?

Die Lage am Montagmorgen – und ein Ausblick auf den Tag

 15.04.2024

Remko Leemhuis

Die deutsche Iran-Politik steht vor einem Scherbenhaufen

Die Bundesregierung muss jetzt das IZH in Hamburg schließen und die Revolutionsgarden endlich auf die EU-Terrorliste setzen

von Remko Leemhuis  14.04.2024

Libanon

Israelische Armee greift Hisbollah-Waffenschmiede an

Das Ziel liegt 100 Kilometer nördlich der Grenze zwischen Israel und dem Libanon

 14.04.2024

Berlin

Hunderte bei Soli-Demo für Israel

Die Deutsch-Israelische Gesellschaft hatte zu der Kundgebung am Brandenburger Tor aufgerufen

 14.04.2024

Deutschland

»Schutz von israelischen und jüdischen Einrichtungen hat höchste Priorität«

Gefährdungslage eng mit der Entwicklung der Situation im Nahen Osten verknüpft

 14.04.2024