Terror

IDF reagiert auf syrischen Beschuss, um Israels Bürger zu schützen

F-16-Flugzeug der Israel Air Force (Symbolbild) Foto: copyright (c) Flash90 2021

Die israelische Armee hat nach eigenen Angaben auf das Abfeuern einer syrischen Luftabwehrrakete, die im israelischen Luftraum explodiert sei, reagiert. Es seien unter anderem syrische Luftabwehrbatterien beschossen worden, die Raketen auf israelische Flugzeuge abgefeuert hätten.

Den syrischen Angaben zufolge hatte Israels Luftwaffe zunächst Ziele nahe Damaskus beschossen. Daraufhin sei die Luftabwehr eingesetzt worden.

Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte teilte mit, zunächst hätten israelische Kampfjets in der Nacht zum Mittwoch von libanesischem Luftraum aus Raketen abgefeuert. Danach seien Boden-Luft-Raketen von den israelisch besetzten Golanhöhen aus geschossen worden. Die israelische Armee habe ein Gebiet angegriffen, in dem es Lagerhäuser und Militäranlagen iranischer Terrormilizen gebe. Es sei der dritte Angriff Israels in Syrien in diesem Jahr.

Um seine Bürger zu schützen, greift Israels Militär regelmäßig Ziele im benachbarten Bürgerkriegsland an. Damit will Israel verhindern, dass vom Iran unterstützte Terrormilizen ihren Einfluss weiter ausbauen - insbesondere nahe seiner Nordgrenze.

Der Iran ist eng mit dem syrischen Regierungschef Baschar al-Assad verbündet. Proiranische Milizen kämpfen in Syrien an der Seite der Regierungstruppen. dpa/ja

Tourismus

»Es wird ein heißer Sommer«

Die Reisebranche erholt sich in einigen Bereichen schneller als erwartet

von Sabine Brandes  22.05.2022

Nachrichten

Kunst, Affenpocken, Seilbahn

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  22.05.2022

Israel

Unruhen und Festnahmen am Berg Meron

Bei den Feiern zu Lag BaOmer kam es zu Zusammenstößen zwischen streng religiösen Juden und der Polizei

 20.05.2022

Weltbienentag

Domestizierte und Wilde

Israel ist die Heimat von 1100 Bienenarten

von Sabine Brandes  20.05.2022

Knesset

Weiterer Austritt von Abgeordneter

Damit verfügt die Regierung von Ministerpräsident Naftali Bennett nur noch über eine Minderheit von 59 der 120 Sitze im Parlament

 19.05.2022

Israel

Antiquitätenhehler mit rund 1800 Münzen aufgeflogen

Es besteht der Verdacht, dass die Stücke von antiken Stätten aus dem ganzen Land gestohlen wurden

 19.05.2022

Leipzig

»Wichtige Zusammenarbeit«

Israels Verkehrsministerin Merav Michaeli beim Weltverkehrsforum

 19.05.2022

Krieg in Europa

Helme und Westen für die Ukraine

Das israelische Verteidigungsministerium sendet zum ersten Mal Schutzausrüstung an das osteuropäische Land

von Sabine Brandes  19.05.2022

Jerusalem

Suche nach der Wahrheit

Bei der Beerdigung der getöteten Reporterin Shireen Abu Akleh kam es zu verstörenden Szenen. Israel hat eine Untersuchung eingeleitet

von Sabine Brandes  19.05.2022